© airbnb.com/tara rice

freizeit Reise
11/04/2021

SATC-Fans können jetzt in Carries legendärem Apartment übernachten

Sarah Jessica Parker begrüßt persönlich, der Schrankraum ist voll ausgestattet - und auch die Cosmopolitans stehen bereit.

Welcher "Sex and the City"-Fan würde nicht gerne im Apartment von Serien-Protagonistin Carrie Bradshaw übernachten? In der 1-Zimmer-Wohnung auf der Upper East Side - eigentlich liegt das Gebäude im hippen West Village - schrieb Carrie unzählige Kolumnen, weinte um Männer und hortete ihren legendären Kleider-Fundus.

Zur Feier der neuen Serien-Fortsetzung „And Just Like That…“, die im Dezember auf HBO und Sky zu sehen sein wird, hat sich Airbnb in Kooperation mit Warner Bros. einen besonderen Coup überlegt: Ab 8. November kann man über die Privatvermietungsplattform eine Nacht in einem typischen Brownstone-Haus buchen - und zwar um günstige 23 Dollar, weil "Sex and the City" vor 23 Jahren erstmals über die Bildschirme flimmerte. Vorerst ist die Aktion jedoch nur für US-Bürger vorgesehen.

Auch Sarah Jessica Parker selbst ist mit an Bord und begrüßt die Besucher via virtueller Videobotschaft. Inkludiert sind außerdem zwei Cosmopolitans (Carrie Bradshaws Lieblingscocktail), ein Brunch im Stadtteil Chelsea sowie der voll ausgestattete Schrankraum, in dem sich unter anderem ikonische Looks wie das Tutu von Patricia Field und natürlich jede Menge High Heels finden. Auch das nostalgisch anmutende Kabel-Telefon wird neben dem Bett bereitstehen.

Auf Airbnb zu buchen

„Die Figur der Carrie Bradshaw liegt mir sehr am Herzen, und es war mir eine große Freude, ihre Welt für die Fortsetzung der Geschichte von 'Sex and the City' wieder aufleben zu lassen“, sagt Sarah Jessica Parker. „Ich freue mich darauf, dass unsere Zuschauerinnen und Zuschauer das New York wie Carrie es einst erlebte, kennenlernen und zum ersten Mal buchstäblich in ihre Schuhe schlüpfen können.“

Um Carries Rückkehr auf die Fernsehbildschirme zu feiern, spendet Airbnb einen einmaligen Betrag an das Studio Museum in Harlem, ein Museum für zeitgenössische Kunst, das sich für die Arbeit von Künstlern afrikanischer Abstammung einsetzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.