© LechZuersTourismus/Mallaun/Sepp Mallaun

freizeit Reise
12/12/2019

Österreicher geben besonders viel Geld für Heimaturlaub aus

Nur die Niederländer verbrauchen noch mehr für Tourismus im eigenen Land.

Die Einnahmen aus dem Inlandstourismus machen in Österreich rund die Hälfte der gesamten Tourismuseinnahmen aus. Pro-Kopf sind die Ausgaben mit 4.600 Euro pro Einwohner und Jahr besonders hoch und die zweithöchsten unter allen EU-Staaten. In Europa schwankt der Anteil des Inlandstourismus an der gesamten Tourismuswirtschaft zwischen 10 Prozent in Malta und 85 Prozent in Deutschland, so Eurostat.

Niederlander sind Urlaubs-Europameister

Der österreichische Pro-Kopf-Wert wird nur durch die Niederländer mit knapp 5.100 Euro überboten. Hinter Österreich folgen Deutschland (3.500 Euro), Schweden (3.200 Euro) und Dänemark (3.000 Euro). Polen und Rumänien weisen mit jeweils weniger als 500 Euro hingegen den geringsten internen Tourismusverbrauch pro Einwohner auf. Im EU-Durchschnitt geben die Einwohner jährlich 2.500 Euro für Reisen im eigenen Land aus, so Eurostat am Donnerstag.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.