Zupalsee, Nationalpark Hohe Tauern

© Ferstl Caroline

freizeit Reise
11/10/2020

Nationalpark Hohe Tauern: Und täglich pfeift das Murmeltier

Auf dem Lasörling Höhenweg im Osttiroler Teil des Nationalparks Hohe Tauern ist man nicht allein unterwegs.

von Caroline Ferstl

Ein schriller Pfiff stört die Ruhe der Natur. Nur kurz, dann ist es wieder still.

Die Blicke gehen gen Himmel. "Gefahr von oben“, heißt das. Zumindest etwas von der Wanderung mit dem Nationalpark-Ranger ist hängen geblieben. Das Murmeltier hat Recht: Über den Gipfeln kreist ein Steinadler.

Der Lasörling Höhenweg im Nationalpark Hohe Tauern in Osttirol bietet nicht nur atemberaubende Aussichten, sondern ist auch Lebensraum der "Big Five“: Bartgeier, Steinadler, Steinbock, Murmeltier und Gams. Ziel der Wanderung ist der Zupalsee auf rund 2.350 Höhenmetern. Für die Tiere ist er Trinkstätte und Abkühlung zugleich.

Nahaufnahme

Die Baumgrenze wurde bereits überschritten, der Weg ist gesäumt von Gräsern, Preiselbeer- und Heidelbeerbuschen. Nein, Schwarzbeeren heißen die hier, hat der Ranger erklärt.

Plötzlich liegt er vor uns, der Zupalsee. Das Wasser ist so klar, das sich Hütte und Berge darin spiegeln. Besonders erhitzte Wanderer nehmen hier ein erfrischendes Bad – knapp zehn Grad hat der See. An diesem Herbsttag reicht es, den großen Zeh ins Wasser zu stecken, um den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen.

Lieber genießt man den Ausblick: Hinter der Hütte erheben sich aus den Wolken die Venediger Gruppe und die Virger Nordkette. Man erkennt die Spitze des Großvenedigers, mit 3.657 Metern der fünfthöchste Berg Österreichs.

Must-Do: Eine geführte Wandertour mit einem Nationalpark-Ranger. Fernglas nicht vergessen!

Essen: Osttiroler Schlipfkrapfen. Und auf der Hütte (alm-ferienhaus.com/zupalseehuette) natürlich Kaiserschmarrn

Wohnen: Der Zupalsee gehört zum Virgental in Osttirol, wo man noch authentischen, ruhigen Heimaturlaub genießen kann. Im Mesnerhof (mesnerhof-virgen.at) und Stoanahof (stoanahof.at) ist man bestens aufgehoben

Die anschließende Portion Kaiserschmarrn reicht für drei Personen, gestärkt geht es an den Abstieg. Plötzlich ist da wieder ein Pfiff. Und noch einer. Und noch einer. "Gefahr am Boden“, weiß jeder, der dem Ranger zugehört hat. Diesmal haben wir Wanderer die Ruhe gestört.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.