© Andrea Lilg

freizeit Reise
12/22/2019

Warum der Weißensee das schönste Natureis hat

Mit dem James-Bond-Film wurde nicht nur die größte präparierte Natureisfläche Europas weltberühmt, sondern auch der Eismeister des Weißensees.

von Maria Gurmann

Er kennt das Eis und jeden Meter des Sees wie kein anderer. Norbert Jank ist der Eismeister von Kärnten. Es war im Jahr 1987, da raste Timothy Dalton mit seinem Bond-Auto über den Weißensee. Sechs Minuten ist der Bergsee im Film zu sehen. Und mit einem Schlag ist das idyllische Natureiswunder weltberühmt geworden. „Die Holländer haben gesehen, was wir für ein Bombeneis haben und dass der See garantiert zufriert“, erinnert sich Jank. 1988 kamen die Gründer der „Alternativen 11-Städte-Tour“, das Eisschnelllaufereignis der Niederländer, erkundigten sich über das Eis, über Hotels und Gastronomie und ob 500 Leute untergebracht werden können. „Gekommen sind im ersten Jahr 1.000 und wir hatten das Glück, dass wir schwarzes Eis hatten, das sagen die Holländer zu Spiegeleis.“

Norbert ist damals den ganzen Tag mit dem Radioreporter auf dem Eis herumgefahren, der live im Radio berichtet hat. In den nächsten Jahren kamen schon 6.000 Gäste aus den Niederlanden. „Deshalb haben wir vier Rennen in zwei Wochen gemacht. Gestaffelt haben die Leute in der Region Platz.“

Die Arbeit des Eismeisters beginnt, sobald sich auf dem See eine Eisschicht bildet. In den Plan mit den Seeabschnitten zeichnet er die Fläche ein, die über Nacht zugefroren ist, und schreibt das Datum dazu. Wenn der Wetterbericht Schneefall ansagt, prüft er, wo der Schnee geräumt werden muss. Wenn das Eis noch dünn ist (8 Zentimeter), beginnt er, mit den leichten Quads mit Spezialpflügen den Schnee zu räumen. Mit Fichtenzweigen markiert er die Stellen, auf denen er fahren kann, ohne einzubrechen.

Wenn das Eis stärker wird (13 Zentimeter), fahren sein Sohn und er mit ihren alten, selbst zu Schneepflügen umgebauten Autos aufs Eis. „Drei Autos haben wir bisher versenkt“, sagt der 71-jährige gelernte Schlosser und lacht. Passiert ist nichts, weil das Auto langsam sinkt. „Ich steige aus, schmeiß’ die Sachen raus und mache das Fenster zu. Das dauert Minuten, dann sauft es ab. Die Autos werden geborgen, Öl trete durch den Druck keines aus. Um die alten Rostschüsseln sei es nicht schade, denn die wären für den Straßenverkehr eh nicht mehr zugelassen. Die Janks sind angstbefreit. Das Eis ist ihr Leben. Ist das Eis dick genug (17 bis18 Zentimeter), werden die Eislaufbahnen (bis 25 Kilometer) mit den großen Maschinen geräumt.

„Zu Kathrein friert der See zu“, sagt Jank, das sei eine alte Bauernweisheit, die sich jedes Jahr aufs Neue bestätige. Um den 25. November (Kathrein) beginnt sich auf dem kleinen Westteil des Weißensees eine dünne Eisschicht zu bilden. Von Mitte Dezember bis Anfang März tummeln sich auf der bis zu 50 Zentimeter dicken Eisdecke Eissportler, Pferdeschlitten und Winterwanderer. Auf einer freigeschaufelten Fläche spielen Kinder Eishockey, auf der anderen schießt eine fröhliche Gruppe Eisstöcke ins Zielfeld Richtung Daube. Eismeister Norbert Jank sorgt mit seinem Team für die Pflege der Eishockeyplätze, die 400 Meter Rundbahn für Eisschnellläufer und die Eisstockbahnen.

Wenn das Eis 4 Zentimeter dick ist, sind schon die ersten Eisläufer auf dem See. „Das ist natürlich nicht erlaubt, nur auf eigenes Risiko.“ Das Spiegeleis zur Brücke bei Techendorf sperrt er zur Sicherheit ab. Meistens sind es die Holländer, die glauben, der See ist so seicht wie ihre Grachten. Dabei ist er bisan der extremsten Stelle sogar 99 Meter tief. „Ich kann auch mit dem Auto einbrechen, wenn das Eis 25 Zentimeter dick ist. Das hängt immer vom Wetter ab“, weiß der Meister aus seiner Jahrzehnte langen Erfahrung. Für Norbert Jank sei das Eis vom Weißensee ein Kinderspiel.

Für Spiegeleis, auch Kerneis genannt , braucht es Trinkwasserqualität. Wenn das zufriert, ist es wie eine Glasplatte, durch die man drei bis vier Meter in die Tiefe schauen kann. Von Tag zu Tag wird das Eis wegen der Sonneneinstrahlung matter. Unter der Brücke oder beim Bootshaus „habe ich das beste Spiegeleis“, sagt Norbert Jank über „sein“ Eis. „Der Weißensee hat die tiefste Sicht, bis zu elf Meter, das gibt es sonst nirgends.“ Was vor drei Jahrzehnten ein Geheimtipp war, ist längst ein Mekka für Natureisläufer geworden. Den Eismeister freut’s.

Winterferien für die ganze Familie

Stolz sind die Einheimischen nicht nur auf ihren zugefrorenen See  am Fuß der Gailtaler Alpen nördlich von Hermagor. Neben der einzigartigen Eisfläche ist das Gebiet im Naturpark Weißensee auch eine idyllische Gegend für Langläufer. Ein Netz von 55 Kilometern Doppelspuren und Skatingloipen für Anfänger und Geübte durchzieht das  Hochtal von 930 bis 1.400 Meter Seehöhe.

Und dann  wären da noch die leichten und mittleren Abfahrten – ideal für Familien mit kleinen Kindern. Einen halben Tag die ersten Schwünge in der Bobo-Kinderskischule lernen, von der Naggler Alm mit der Rodel (Leihgebühr pro Tag acht Euro) ins Tal fahren oder in der Pferdekutsche über den See gleiten.

Wer auf den Bergen mit dem Fat-Bike oder mit Schneeschuhen (Leihgebühr pro Tag zwölf Euro) unterwegs ist, wird spätestens dann das Handy für ein Foto zücken, wenn der Blick  ins Tal auf den Weißensee fällt. Wie ein Gemälde von Pieter Bruegel: Auf den von Norbert Jank  blitzblank  geräumten Bahnen ziehen die nach vorne gebückten Eisschnellläufer hintereinander ihre Runden, Pferdeschlitten  und ein paar Eissegler   ziehen vorbei und verschneite Wälder und Dörfer  umrahmen das Bild.

Wer dann noch Lust auf Aprés Ski-Langlauf-Eislauf-Trubel hat, kann sich in der  urigen Hütte Tschatscheleria direkt am See mit den Kärntner Einheimischen eine Gaudi machen. Bei der Tschatscheleria können Winterurlauber auch das Eisstockschießen nach  Weißenseer Art auf der Natureis-Stockbahn ausprobieren. Bereits  zum dritten Mal findet am 18. und 19. Jänner 2020 der Weißensee Alpenpokal für Stocksportler  auf dem Natureis statt.

Am Ende des Tages gibt’s für Gäste des Hotels Regitnig  eine Aufwärmrunde im Schwitzkasten von Saunameister Alen im Badehaus  am See. Wer gut gelaunt ist, wird beim Mandarinenduft-Aufguss mit Alen Zuccheros „Senza Una Donna“  singen. Den kühlen Kopf holt man sich dann  im Eisloch von  Janks geliebten Weißensee.

Ganz ohne Sport kommen die Besucher der Winter-Cocktailtage Anfang  Jänner 2020 aus. Am 3. Jänner werden die Speisen der lokalen Köche  mit den Drinks der Barprofis kombiniert. Am 4. Jänner werden am westlichen Seeteil in Techendorf-Süd Cocktail-Variationen angeboten.

Infos

Klimafreundliche Anreise Mit den ÖBB von Wien nach Techendorf zirka 6:40 Stunden um zirka 75 Euro

Hotel & Chalets Regitnig in Techendorf. In vierter Generation von der Familie Eder  geführt, immer wieder renoviert und ausgebaut. Das Saunahaus am Ufer aus Holz und mit Panoramafenster zum See hin ist ein Hit. Das Hotel hat  30 Zimmer, 16 voll ausgestattete  Chalets und 4 Apartments,  ideal für Familien. Ab 55 €/P bei Vierer-Belegung. Hunde erlaubt, 20 €/Nacht.

Eislaufen Kostenlos ist die Benützung der Eisfläche für  Nächtigungsgäste. Tagesgäste zahlen  5 € p. Person/Tag ab 14 Jahren.

Eislaufschulen Ein Einführungskurs ist sehr zu empfehlen. Tricks von den Profis, wie man mit den Eisschnelllaufschuhen am besten fährt, wirken Wunder. eislaufen-weissensee.at

Leih-Eislaufschuhe Klappset: Skatingschuh mit Schnelllaufkufe 19 €/Tag; Eisschuhe 8 €/Tag bei alpensport.at/rent-service

Events Weissensee Winter-Triathlon (26.1.2020); Alternative holländische 11-Städte-Tour (18.1.–1.2.2020) – weltweit  größtes Eissportspektakel mit 3.000 aktiven Teilnehmern

Auskunft weissensee.com

 

Action

Fat-Bike Mit wintertauglichen MTB-Bikes  geht es über verschneite  Waldwege, gefrorene Wiesen, Steilkurven und den mit Eis bedeckten See. Abseits der Pisten erreicht man  auch im Winter die Berge und die Naggler Alm. Geschulte Guides bieten  geführte Touren an, z.B. „Snow-Icetour“ mit dem Bike   über Eis und Schnee: jeden Mittwoch 12.30 Uhr, Samstag 10 Uhr, zirka drei  Stunden um   59 Euro p.P., Treffpunkt beim  Seewiesenlift. Fat-Bike-Verleih 14 Euro/Std.,  Sturzhelm 12 Euro. Anmeldung unter weissensee-aktiv.com

 

 

Skifahren Eine 4er-Sesselbahn und vier Schlepplifte, ideal für Kinder, die erste Skiversuche machen,  Abwechslung zum Eislaufen. Die Tageskarte kostet 34 Euro für Erwachsene, für Kinder 18,50 Euro.

 

Der Saunameister Alen Pikon serviert  das Highlight nach einem sportlichen Tag. Im Holz-Badehaus des Hotels Regitnig am See läuft der Saunameister zu Höchstform auf. Zur Musik von Janis Joplin gießt er mit  Canabis-Öl auf, zu Elvis-Rock gibt’s Orangenduft, bei Lavendel  singt und tanzt Alen zur kroatischen Volksmusik und wachelt im Rhythmus mit Handtuch und Riesenfächer. Die schweißtreibende Show wird mit einer Abkühlung im See-Eisloch gekrönt, ein erfrischendes Erlebnis. gesunderaufguss@aon.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.