© EPA/ETIENNE LAURENT

freizeit Mode & Beauty
08/02/2020

Die größten Stilikonen von heute – und was sie einzigartig macht

Von Meghan Markle bis Timothée Chalamet: sechs Trendsetter, jeder ein Unikat. Wer ist Ihr Favorit?

von Alexander Kern

Guter Geschmack? Richtig, ist Definitionssache. Und dennoch gibt es sie: Menschen, die besonders begabt sind, sich gut zu kleiden.

Oft sind es Filmstars, die eine ganze Ära prägen. Wer erinnert sich nicht an den femininen, elfenhaften Stil von Audrey Hepburn oder die Hippie-Phase von Brigitte Bardot? Von Marlene Dietrich über Elizabeth Taylor bis Madonna: Ihre Outfits waren am Puls der Zeit oder eilten ihr sogar voraus - und beeinflussten auch unseren Geschmack maßgeblich. Auch der Stil mancher Herren ging in die Modegeschichte ein. Die lässigen Looks von Steve McQueen oder die Coolness von Alain Delon, um nur zwei von ihnen stellvertretend zu nennen, bleiben unvergessen. Doch lässt sich ein markanter Stil nur in der Vergangenheit ausfindig machen? Wer sind die Stilikonen von heute? Wir haben sechs Trendsetter der Gegenwart ausgewählt – jeder für sich ein Unikat. Wer ist Ihr Favorit?

Inès de la Fressange: Das Starmodel und die Muse von Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist unwiderstehlich lässig, egal ob im T-Shirt oder ganz schick. Heute ist sie erfolgreiche Designerin. Und mit Büchern über den Pariser Chic Bestsellerautorin.

Kate Moss: Das Supermodel gab in den Nullerjahren, was den Style betrifft, den Takt vor: Skinny Jeans, Hotpants, Motorradstiefel, Pelzjacke – was Moss anhatte, wurde Trend. Aber auch am Red Carpet und im Slip Dress lag sie stets richtig. Zeitloser Stil!  

Billie Eilish: Um gegen Bodyshaming im Internet anzugehen trägt sie überdimensionierte Outfits und tritt bewusst gegen die üblichen sexy Popstar-Images an. Ihr Stil ist ein provokanter Mix aus jungen Trends, von Oversized bis Metal, sie trägt aber auch Gucci und Chanel.  

Timothée Chalamet: Der 24-jährige Schauspieler ist ein Dandy und der einflussreichste Player der Männermode: Sein Style ist elegant, oft futuristisch, und mit einem femininen Touch steht er für ein lässiges Männerbild. Die Looks sucht er selbst aus.   

Meghan Markle: Prinz Harrys Frau ist aktuell die mächtigste Stilikone. Ob ein vorne gebundenes Trenchcoat-Kleid oder ein roter Lederrock, ihre Outfits wollen alle: Bei der Online-Suche nach ähnlichen Artikeln verzeichnen sie 216 Prozent Zuwachs – auch die schicken Blusenkleider von ihrer Afrikareise (siehe Bild). 

Billy Porter: Ob im weißen Anzug mit Schleppe aus Federn, im Smokingkleid bei den Oscars oder als goldener Ägyptergott bei der Met-Gala: Der Musical-Star liebt die Show. Und stiehlt sie jedem, wo auch immer er auftaucht. So stellt er traditionelle Männerbilder in Frage. Selbstbewusste Exzentrik auf den Punkt gebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.