© Getty Images/iStockphoto/master1305/iStockphoto

freizeit Mode & Beauty
03/23/2020

SOS-Beauty: Wie Männer ihre Frisur retten & Frauen Shellac selbst entfernen

Sechs Profis verraten, wie das heimische Schönheitsprogramm in Zeiten des Coronavirus gelingt.

von Maria Zelenko

Sein Friseursalon ist derzeit geschlossen, mit den Kunden ist Florian Gepp von Gustav Emil Paula Paula dennoch in ständigem Kontakt. „Vor allem Männer rufen mich jetzt vermehrt an, weil ihre Haare immer länger werden, sie aber für ihre Videokonferenzen gepflegt aussehen wollen“, sagt der Wiener.

Nicht nur Gepps Ratschläge, wie sich Beauty-Problemchen jetzt lösen lassen, sind derzeit heiß begehrt. Frauen beschäftigt vor allem die Frage, wie sich Shellac ohne professionelle Hilfe abnehmen lässt und wie der graue Haaransatz ohne Experimente mit Colorationen versteckt werden kann.

Wer sich nicht täglich digitalen Meetings stellen muss, kann die Sache mit der Schönheit laut Friseurin Sonja Thoma übrigens auch mal etwas lockerer sehen: „Die günstigste Pflege ist die natürliche Talgproduktion der Kopfhaut. Und die klappt besonders gut, wenn die Haare ein paar Tage nicht gewaschen werden.“

Sichtbarer Haaransatz

Der ausgefallene Friseurtermin ist vor allem für jene   mit naturgrauen Haaren derzeit ein großes Thema. „Die Zeit bis zum nächsten Wiedersehen mit dem Profi lässt sich mit einem ganz einfachen Trick überbrücken“, sagt Sonja Thoma, Besitzerin des Wiener Friseursalons N°11. „Wer dunkel gefärbtes Haar hat, kann etwas Mascara auf dem Ansatz verteilen.“ Jene mit blondem Haar können sich laut der Expertin mit etwas Trockenshampoo am Ansatz durch Video-Konferenzen mit den Arbeitskollegen retten. „Das hellt das Haar optisch ein wenig auf.“ 

Shellac abnehmen

Wer sich kurz vor der Schließung aller Beauty-Salons noch eine Shellac-Maniküre machen ließ, wird sie bald abnehmen müssen.  „Mit einer Papierfeile vorsichtig die Oberfläche des Lacks anfeilen“, erklärt Andrea Bilan, Besitzerin von Deea Nails.  „Dann in acetonhaltigem Nagellack getränkte Wattepad-Stücke auflegen und mit Alufolie umwickeln. Ungefähr  zehn Minuten einwirken lassen. Den aufgeweichten Lack anschließend mit einem Rosenholzstäbchen vorsichtig abtragen und mit einer Buffer-Feile sanft die Nageloberfläche glätten.“  

Adieu Fake-Lashes

Wimpernverlängerungen müssen alle zwei bis vier Wochen aufgefrischt werden. Fallen die aufgeklebten Wimpern jetzt langsam aus, warnt Yasemin Gökce-Kudun, Besitzerin des Beautysalons Envy, davor, die restlichen einfach auszureißen. „Das kann zu Entzündungen führen“, weiß die Expertin. „Lieber Rizinusöl in der Apotheke kaufen und mit einer Einweg-Mascarabürste auf die Wimpern auftragen.“ So lässt sich der Kleber innerhalb weniger Stunden sanft lösen. Ein paar Durchgänge könnten nötig sein. „Im Notfall tut es auch ein wenig Vaseline.“ 

Augenbrauen selbst zupfen

Mit Heißwachs die Härchen entfernen, färben, schneiden und zupfen – immer mehr Frauen lassen sich regelmäßig die Augenbrauen vom Profi in Form bringen. Wie das auch zu Hause klappt? „Ein Stift dient als Hilfsmittel, um drei wichtige Punkte vor dem Zupfen mit einem Augenbrauenstift zu markieren“, sagt Daniela Omumuka von Brows & More. „Vom Nasenflügel ausgehend jeweils horizontal, entlang der Iris und am äußeren Augenwinkel vorbei den Anfangs- und Endpunkt sowie die höchste Stelle anzeichnen – erst dann zupfen.“

Männerfrisur retten

Während sich die meisten Frauen mit einem Pferdeschwanz beim Kaschieren einer herausgewachsenen Frisur behelfen können, sieht die Angelegenheit bei Männern etwas komplizierter aus. Denn sich selbst die Haare zu schneiden, kann eigentlich nur in die Hose gehen. Ein wenig Nachhelfen ist dennoch erlaubt. „Mit einer Nagelschere die Koteletten etwas kürzen und den Bereich, wo die Haare über das Ohr wachsen“, rät Friseur Florian Gepp von Gustav Emil Paula Paula. Damit der Rest glatter fällt, sollten auch Männer jetzt zum Föhn greifen.  

DIY-Gesichtsmaske

Wird der Tiegel mit der Gesichtsmaske leer, kann diese natürlich online nachbestellt werden. Eine andere Möglichkeit: einen Blick in den Kühlschrank werfen. „Eine halbe Packung Topfen mit ein paar Tropfen Zitronensaft mischen. Ersterer wirkt abschwellend und ist gut gegen Entzündungen. Zweiterer wirkt wie ein sanftes Peeling“, sagt Dermatologin Barbara Franz.  Die Mischung auf das gereinigte Gesicht auftragen und für zehn bis 15 Minuten einwirken lassen. „Online wird häufig Teebaumöl als Zutat empfohlen – davon bitte die Finger lassen.“