© Getty Images/iStockphoto/wuttichaijangrab/iStockphoto

freizeit Leben, Liebe & Sex
08/27/2020

Wohnpsychologie: Welche Farbe in welches Zimmer passt

Tapetenwechsel für weiße Wände: Gelb eignet sich für das Homeoffice, Blau stimmt optimistisch.

Wer seine Wände mit bunten Farben streichen möchte, sollte deren Wirkung kennen. Innenarchitekten arbeiten mit Erkenntnissen aus der Psychologie, wirkt doch jede Farbe anders auf das Gemüt und erzeugt unterschiedliche Stimmungen. Ein Überblick:

Gelb

Geht es nach Psychologen, ist das die beste Wahl für das Homeoffice. Die hellste unter den bunten Farben wirkt aufputschend und anregend, versetzt den Körper aber im Gegensatz zu Rot nicht in Alarmbereitschaft.

Blau

Die ewige Lieblingsfarbe der Österreicher beruhigt und verlangsamt. Forscher fanden heraus, dass die Pulsfrequenz bei Menschen, die mit blauem Licht bestrahlt werden, fällt. Im Schlafzimmer eingesetzt, kann sie zu einer guten Nachtruhe beitragen, im Badezimmer steht sie für Frische und Reinheit.

Rot

In einer roten Umgebung erhöht sich die Aktivität, zeigt eine Studie aus dem Jahr 2004. Die Signalfarbe sollte nur als Akzent und in wenig benutzten Räumen wie dem Gang vorkommen. Fehl am Platz ist sie im Kinderzimmer, weil sie das Aggressionspotenzial steigern kann.

Grün

Die Farbe der Natur passt ideal ins Wohnzimmer, weil sie Ausgeglichenheit, Verlässlichkeit, Geborgenheit und Stabilität vermittelt. Laut Studien wird Lärm in grünen Räumen besser vertragen.

Angesagt

Als Trendfarbe 2020 wählte das Farbinstitut Pantone im Dezember übrigens „Classic Blue“, ein dunkles Blau, das Ruhe, Souveränität und Optimismus ausstrahlen soll – wenn das kommende Jahr so weitergeht, lohnt es sich, noch die ein oder andere Wand blau zu streichen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.