© Getty Images/iStockphoto/Aramyan/IStockphoto.com

freizeit Leben, Liebe & Sex
09/02/2021

Neue Penis-Studie: Kommt es doch auf die Größe an?

Britische Forscher untersuchten, wie sich die Länge auf die Qualität des Geschlechtsverkehrs auswirkt.

Forscher des Londoner King's College haben sich in einer kleinen Studie mit einer uralten Frage auseinandergesetzt: Welchen Einfluss hat die Penis-Länge auf das sexuelle Empfinden der Frau? Dafür statteten sie 29 Paare mit vier unterschiedlich dicken Silikonringen aus, die am Penis-Schaft angebracht wurden. Je breiter der Ring, desto weniger tief konnte der Mann in die Frau eindringen. 

"Wir starteten mit der Annahme, dass die Tiefe der Penetration für die meisten Frauen keine Rolle spielt", schreiben die Forscher in ihrem Paper, das im Fachjournal BJU International publiziert wurde. Umso mehr überraschten sie die tatsächlichen Ergebnisse.

Je länger, desto weniger störend

Insgesamt kamen vier Ringe zwischen 0,5 und 5 Zentimeter zum Einsatz. Die Paare wurden angewiesen, mit jedem Ring sowie ohne mehrmals Sex zu haben. Die Frauen sollten anschließend mit einer Zahl von 1 bis 100 bewerten, wie hoch die sexuelle Befriedigung und die emotionale Verbindung zu ihrem Partner war. Sie wussten aber nicht, welcher Ring wann verwendet worden war. 

Fazit: Schon eine Reduktion um einen halben Zentimeter verringerte das Lustempfinden der Frau. Im Schnitt wurde der Sex mit den breiteren Ringen um 18 Prozent weniger befriedigend wahrgenommen. Jedoch: Je länger der erigierte Penis war, desto weniger schadete der Ring der Qualität des Geschlechtsverkehrs, resümieren die Forscher. Je kürzer der Penis, desto störender wurde der Ring und damit die weniger tiefe Penetration von den Partnerinnen empfunden.

Doch sie geben auch Entwarnung: Die Ergebnisse würden im Umkehrschluss nicht bedeuten, dass Sex mit demselben Mann durch eine Penisverlängerung besser würde. "Sie lassen sich auch nicht auf Männer umlegen, die nicht in einer sexuellen Beziehung sind und Angst haben, aufgrund ihrer Penislänge zurückgewiesen zu werden", heißt es in der Studie. Dafür gebe es viele andere Faktoren, die für das sexuelle Empfinden entscheidend sind. 

Laut den Studienautoren beträgt die durchschnittliche Penislänge in erigiertem Zustand 13,1 Zentimeter. Die Probanden gaben im Schnitt aber 17 Zentimeter an - das könnte daran liegen, dass sie sich selbst messen mussten, so die Forscher. In weiteren Studien soll untersucht werden, wie sich die reduzierte Länge auf das Empfinden der Männer auswirkt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.