┬ę Getty Images/iStockphoto/yayayoyo/iStockphoto

Leben Gesellschaft

Emoji-News: Das Lach-Gesicht ist erstmals nicht mehr auf Platz eins

Schuld ist nicht nur die Generation Z, sondern auch die anhaltende Pandemie, in der es wenig zu lachen gibt.

04/08/2021, 11:58 AM

Zehn Jahre lang war das Tr├Ąnen lachende Emoji ("Face with Tears of Joy") das mit Abstand am h├Ąufigsten verwendete, jetzt scheint seine Hoch-Zeit langsam zu Ende zu gehen. Laut dem Emoji-Verzeichnis Emojipedia wurde es im Kurznachrichtendienst Twitter im M├Ąrz 2021 erstmals von einem anderen ├╝berholt: dem "Loudly Crying Face", also dem laut weinenden Emoji-Gesicht.

Dass die j├╝ngere Generation Z das bei Millennials so beliebte "Face with Tears of Joy" j├╝ngst als uncool abstempelte, scheint aber nur ein Teil der Erkl├Ąrung zu sein. Emojipedia macht auch das generelle Lebensgef├╝hl und die globale Pandemie daf├╝r verantwortlich, dass das Heul-Emoji so nach vor preschte: "Es gibt gerade einfach weniger zu lachen", hei├čt es in dem Blog-Beitrag.

Dabei - und jetzt wird's kompliziert - steht das Heul-Emoji keineswegs nur f├╝r Traurigkeit, erkl├Ąrt Emojipedia. "Viele Emoji-Nutzer sehen seinen Ausdruck als ├╝ber-melodramatisch." F├╝r sie sei das Loudly Crying Face einfach ein besseres Lach-Emoji als das Face with Tears of Joy.

Manche sagen sogar, dass das Heul-Emoji gar nicht f├╝r Trauer verwendet werden sollte, weil es nicht passend wirke.

Stattdessen kann damit ├╝bertriebene Freude oder Erleichterung ausgedr├╝ckt werden. Besonders beliebt ist derzeit etwa die Kombination mit dem Spritzen-Symbol nach einer erhaltenen Covid-Impfung. Die eine richtige Art, ein Emoji zu verwenden, gebe es eben nicht, hei├čt es auf Emojipedia - der Kontext sei entscheidend. 

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat