White House is illuminated to honor the centennial of the 19th ammendment that gave women the right to vote,  Washington

© REUTERS / KEVIN LAMARQUE

freizeit Fragen der Freizeit
09/15/2020

Warum kommt die Farbe Violett in keiner Nationalflagge vor?

Fragen der Freizeit ... und Antworten, die Sie überraschen werden.

von Andreas Bovelino

So ein Flaggenmeer wie vor dem Vienna International Center hat schon was. Mitten im Grau des meist gespenstisch leblosen Platzes strahlen einem quasi alle Farben dieser Welt entgegen. Rot, Weiß und Blau, klar, die Klassiker der Freiheit und der republikanischen Tradition, die Niederlande machten sie beliebt, die Franzosen berühmt, England, Polen, Slowenien und Kroatien sind nur einige Länder, die auch drauf setzen, die USA und Russland spielen im selben Team.

Dazu Schwarz, Rot und Gold in verschiedenen Zusammenstellungen, und noch viel gewagtere Kombinationen wie Petrol und Rot in Bulgarien, Grün, Gelb und Blau in Brasilien oder das unglaublich freundliche Grün-Weiß-Orange Irlands und der Elfenbeinküste.

Es gibt gut 200 Staaten auf der Erde und der Freude an der Farbzusammenstellung sind im Prinzip kaum Grenzen gesetzt. Wir denken an das praktisch pinke Rot Kirgisistans mit seiner knallgelben, vierzigstrahligen Sonne. Oder das Weinrot-Gold-Orange-Grün Sri Lankas!

Und doch fehlt eine Farbe konsequent in dieser ganzen Pracht: Violett. Ausgerechnet die Farbe, über die es in „The Colour Purple“ heißt, Gott habe sie geschaffen, um Freude ins Leben der Menschen zu bringen. Die Farbe, mit der Prince zum Weltstar wurde?

Zum Glück gibt es außer Sheldon Coopers „Fun With Flags“ aus der Serie „Big Bang Theory“ auch noch die schöne Wissenschaft der Vexillologie, die sich ausschließlich mit Aussehen und Geschichte von Flaggen und Fahnen beschäftigt. Die kann Klarheit schaffen! Und tatsächlich, bis auf zwei minikleine Ausnahmen, weiß die Schweizerische Vexillologische Gesellschaft, kommt Violett in keiner Flagge der Welt vor.

Ganz einfach weil Violett, Lila, Magenta, Mauve und wie die Farbtöne zwischen Rot und Blau alle heißen, zwar aus der Natur bekannt waren, aber erst seit  1856 als Farbstoff herstellbar sind. Davor gab es nur das unglaublich teure Purpur, das mühsam aus kleinen Meerschnecken gewonnen wurde und für eine Massenware wie Flaggen ungeeignet war.

Die Länder mit Violett sind übrigens Dominica und Nicaragua, die ihre Flaggen erst 1978 bzw. 1908 kreiert haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.