© Nestlé

freizeit Essen & Trinken
01/20/2020

Nestlé führt veganes Soja-Würstel in Europa ein

Nestlé bringt in Europa und den Vereinigten Staaten Würstel auf pflanzlicher Basis auf den Markt.

von Anita Kattinger

Weder sind vegane Würstel auf Sojabasis noch auf Erbsenbasis neu, dennoch glaubt Nestlé an einen Durchbruch: "Nach dem großen Erfolg unserer Burger auf pflanzlicher Basis fügen wir nun einen weiteren Favoriten hinzu. Diese Würstel machen wirklich keine Kompromisse bei Geschmack und Textur", betont Wayne England, Chef von Nestlé Food. "Dank ihrer Saftigkeit und der Bissfestigkeit kann man sie auf jede erdenkliche Weise zubereiten, auf dem Grill, beim Braten oder in der Pfanne.“

In Europa wird die "Garden Gourmet Incredible Sausage" auf Soja-Basis in den Varianten Bratwurst und Chorizo erhältlich sein. Ab dem Frühjahr wird sie in elf europäischen Märkten, unter anderem in Österreich, Deutschland und der Schweiz eingeführt.

In den USA wird die "Awesome Sausage" auf Erbsenbasis ab April unter der Marke Sweet Earth in die Regale kommen.

Die europäische Variante besteht aus Soja, Rote Rübe, Karotten, Paprika sowie Raps- und Kokosnussöl. Da sie kein Cholesterin und 40 Prozent weniger Fett als eine Wurste aus Fleisch enthält, erhält sie auf der laut Ampelkennzeichnung die Note "B".

Das Unternehmen hat angekündigt, bis 2050 seine Netto-Treibhausgasemissionen senken zu wollen.

Laut eigenen Angaben ist die Herstellung des Soja-Würstels besonders ressourcenschonend: minus 80 Prozent bei der Landnutzung, 90 Prozent weniger Wasser und 90 Prozent weniger CO2 im Vergleich zu einem Bratwürstel aus Schweinefleisch.