© Gault Millau/Ela Angerer

freizeit Essen & Trinken
11/20/2020

Kochen mit Martina Hohenlohe: Minimaler Aufwand, maximaler Genuss

Neues Kochbuch. Wie man Spannung in kulinarische Klassiker bringt und Sojasauce eine Geheimwaffe sein kann.

von Ingrid Teufl

Manche Gerichte entstehen in bestimmten Lebensphasen – und bleiben Bestandteil einer Familie. Bei Martina Hohenlohe ist das etwa die „Cowboy Quiche“. Die Fülle aus Schinken, Käse und Chili war ihren Kindern einst nicht ganz geheuer. „Ich habe sie ihnen schmackhaft gemacht und gesagt, dass auch Cowboys so etwas essen.“ Das wirkte.

Gegessen wird die kräftige Quiche Jahre später immer noch gerne. Und geblieben ist – bei allen Familienmitgliedern – auch die einstige Bezeichnung: Die Hohenlohes sprechen von einer Kwitsch (statt Kiisch). „Die Kinder konnten das damals nicht richtig aussprechen.“

"Kulinarische Aussteuer"

Selbstredend, dass sich die „Cowboy Quiche“ im soeben erschienenen, neuen Kochbuch „Easy“ findet. Als Herausgeber des Gourmetguide Gault&Millau sind Hohenlohe und ihr Mann Karl zwar häufig mit Haubenküche in Kontakt. Dass sie jetzt dennoch ein Buch einer eher schnellen Alltagsküche widmet, hat mehrere Gründe. „Das Buch ist so etwas wie eine kulinarische Aussteuer. Ich glaube, mit diesen Rezepten kommt jeder zurecht. Egal, ob die Kinder aus dem Haus gehen oder Spätberufene aus irgendeinem Grund mit dem Kochen beginnen.“

Beides hat sie erlebt: Als die ältesten Töchter auszogen und durch Feedback auf die Rezepte auf ihrer Website „Mein wunderbarer Kochsalon“. „Leser schreiben mir: ,Ihretwegen habe ich erst zu kochen begonnen.’ Das ist ein riesiges Kompliment.“

95 Rezepte

Im Buch mit 95 Rezepten kommen Klassiker wie Wiener Schnitzel, Reisfleisch und Kaiserschmarren ebenso vor, wie trendige Weltküche mit Koreanischem Rindfleisch, Currys und Huhn süß-sauer. Low-Carb-Gerichte mit wenig Kohlenhydraten sind gleichfalls ein Thema, wie glutenfreie Kuchen (da Ehemann Karl an Zöliakie leidet). „Die Rezepte sind wirklich aus dem Leben unserer Familie gegriffen.“ Die Anleitungen sind bewusst praxistauglich gehalten. „Ich habe versucht, wo wenig Fachbegriffe wie möglich zu verwenden. Sautieren (kurz anbraten, Anm) findet nicht statt.“

Geringer Aufwand

Ob klassisch oder exotisch: Bei geringem Aufwand soll ein maximales Genusserlebnis herauskommen: „Es muss schnell gehen, gut schmecken, die Zutaten müssen in jedem Supermarkt zu besorgen sein und  spannend  gestalten sollte man es auch können.“ Mitunter reichen für etwas Spannung einige Tropfen Sojasauce im klassischen Putengeschnetzelten. „Sojasauce ist meine Geheimwaffe.“ Oder statt fettiger Frühlingsrollen deren Innenleben einfach zu einer trendigen Bowl machen.

Was Backrezepte betrifft, hält sich die bekennende Experimentiererin dennoch an die Angaben. Erst mit ihrem 40. Geburtstag habe sie damit begonnen, gesteht sie. „Als Freestyle-Köchin hat mich das Arbeiten nach exakten Angaben lange nicht gereizt. Allerdings hat dieses genaue Befolgen durchaus seinen Reiz.“

So gern Martina Hohenlohe auch kocht, manchmal lässt sie gern andere an den Herd. Das sei ein weiterer Grund in eigener Sache für das Buch gewesen: „Ich finde, mein Mann und meine Kinder sollten auch kochen und keine Ausreden haben.“

Info: Martina Hohenlohe, Easy, KHM Media Consulting GmbH., 24,90 €. Erhältlich im Buchhandel oder im Webshop.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.