Paniertes Ei
Die harten Eier schälen und in Mehl, Eiern (!) und Brösel panieren. Goldbraun herausbacken, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Salzen und pfeffern.

© koss13 - Fotolia

freizeit Essen & Trinken
04/02/2021

Die besten Rezepte mit Eiern aus aller Welt

Ob hart gekocht, gerührt, gefüllt, fermentiert oder pochiert. Kaum ein Lebensmittel ist so wandlungsfähig wie das Ei.

von Maria Gurmann

Wenn man in Uganda einen Snack will, kommt man schnell auf „Rolex“. Der Name ist ein Wortwitz, über den noch immer alle gerne lachen: Die gerollten Omelettes, gefüllt mit was auch immer, wurden mit der Zeit von den „rolled eggs“ zu „rolex“, und tatsächlich ist das überall so angeschrieben. In den Straßenküchen Thailands sollte man unbedingt Khai Ping Songquang, Eier am Spieß, kosten: Das Innere des Eis wird vor dem Grillen aus der Schale geblasen, verrührt, gewürzt und wieder zurück ins Ei gegossen.

Richtig grausig kann es in Vietnam werden. Jedem Europäer, der schon einmal in das aufgeschlagene Balut geschaut hat und das darin angebrütete Küken gesehen hat, vergeht der Appetit. Schmackhafter wird es in China. Wer die schwarze Optik der Tausendjährigen Eier ausblendet und sich erstmal überwindet, stört sich auch an dem leicht chemischen Geruch nicht. Dann sind die monatelang in einem Brei aus Anis, Pfeffer, Teeblättern, Piniennadeln, Fenchelkörnern, Salz, warmem Wasser, gebranntem Kalk, Holzasche und Sägespäne eingelegten chinesischen Eier eine Köstlichkeit.

Bibimbap, eine koreanische Spezialität aus gebratenem Gemüse, Faschiertem, Shiitake-Pilzen mit  Spiegelei.

Tausendjährige Eier werden fermentiert und sind eine Delikatesse der chinesischen Küche. Sie sind ungekühlt  bis zu drei Jahre lang haltbar und schmecken nicht so schlecht, wie sie ausschauen

Kwek Kwek Die teigummantelten, frittierten Wachteleier sind der  Ei-Streetfood-Hit auf den Philippinen.

Anda Masala ist ein gebratenes Ei-Curry aus Indien.

Türkisches Menemen ist die Antwort auf das österreichische Bauernfrühstück mit Eierspeis, Paradeisern, Zwiebeln,  Chilis und türkischer Knoblauchwurst Sucuk.

Schottisches Ei Es ist der britische Picknickklassiker: ein gekochtes Ei wird mit Wurstbrät umhüllt, mit Brösel paniert und in Öl  frittiert.

Balut ist ein angebrütetes, gekochtes Enten- oder Hühnerei, das vor allem in Vietnam, Kambodscha, Laos und auf den Philippinen als Delikatesse gilt.

Chinesische Eier gehören als appetitanregendes Entrée zu einem chinesischen, festlichen Menü. Durch den Tee, in dem sie zusätzlich gekocht werden, bekommen sie unter der Schale eine schöne  braun-weiße Marmorierung.

Avgolemono Griechenlands  Hühnersuppe  mit Fleischbällchen, in die  gequirlte Eier mit Zitronensaft  gerührt werden. 

 

Chawanmushi ist ein Eierstich mit Sojasauce, Dashi, Fischflocken und Mirin und wird in Japan als Vorspeise mit Shiitake-Pilzen oder Sojabohnen  serviert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.