freizeit Essen & Trinken
02/07/2020

Achtung, Mundgeruch im Flieger: Eurowings serviert jetzt Kebabs

Die deutsche Billigfluglinie bietet ab sofort das beliebte Fast Food ohne Zwiebel und Sauce an.

von Anita Kattinger

"Warmes Weizenfladenbrot, gefüllt mit gebratenem Hähnchenfleisch, knackigem Krautsalat, Tomatenscheiben und Ziegenfrischkäse": Eurowings, die Tochter der deutschen Lufthansa, serviert ab sofort Kebab auf ihren Flügen.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

Eurowings-Sprecherin Laura Karsten sagte auf Travelbook-Anfrage: "Wir haben den Kebab vorab bei Testflügen beworben und angeboten, das kam sehr gut an. Daher haben wir uns entschieden, ihn ab sofort in unserem Sortiment anzubieten."

Um Missgeschicken bei Flugturbulenzen und Mundgeruch vorzubeugen, verzichtet das Unternehmen allerdings auf Zwiebel und Sauce. Der Verkaufspreis des neuen Bord-Snacks beträgt 6 Euro, für 8 Euro gibt es ein Getränk dazu, im Menü mit Pommes und Getränk zahlt man 12 Euro. Falls die Fluggäste sich Zwiebel und Sauce wünschen sollten, könnte der Kebab um diese zu einem späteren Zeitpunkt eventuell erweitert werden.

Eine Twitter-Nutzerin fragt mit Augenzwinkern: "Ist so ein Dönerspieß an Bord nicht gefährlich?" Die Antwort: "Keine Sorge, der Döner wird bereits am Boden frisch zubereitet." Am Bord werde er nur noch erwärmt.

Auf Twitter fragten sich Fans bereits, wann es auch Ayran geben wird: Das bekannte Joghurt-Wasser-Salz-Getränk aus der Türkei könnte tatsächlich bald eingeführt werden, heißt es bei der Fluggesellschaft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.