© Theresa Pewal

freizeit
10/09/2020

Buch der Woche: Rafael Fingerlos

Der Opernsänger über „Schubert“ von Peter Härtling

von Sabine Edelbacher

Kaum ein Buch hat mich in den letzten Jahren so fasziniert wie dieser außergewöhnliche biografische Roman von Peter Härtling. Immer wenn ich selbst singe, geht es mir in erster Linie darum, die Herzen anderer Menschen zu erreichen. In diesem Fall hat mich die so wunderbar erzählte, tragisch-schöne Lebensgeschichte meines Lieblingskomponisten, der mit erst 31 Jahren viel zu früh verstorben ist, selbst zutiefst inspiriert und berührt. Ein Buch, geschrieben wie eine Melodie, geprägt von Sehnsucht, Leidenschaft und Fantasie, erzählt die Geschichte vom Leben Franz Schuberts, voll von Schönheit und Traurigkeit. Von den ersten Seiten an öffnet sich eine Tür zu einer faszinierenden Welt. Man wird in die Erzählung hineingesogen und die Zeit verfliegt - ganz so, wie ich es beim Lesen liebe.

* Der Opernsänger gibt u. a. Werke von Schubert, Beethoven und Richard Strauss in der Stiftung Mozarteum Salzburg: 16. Oktober, www.mozarteum.at
www.rafaelfingerlos.com
www.facebook.com/Rafael-Fingerlos
www.facebook.com/StiftungMozarteum
Instagram @rafaelfingerlosofficial

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.