© Andreas Hechenberger

freizeit
10/02/2020

Buch der Woche: Christoph Koncz

Der Musiker über „Sternstunden der Menschheit“ von Stefan Zweig

von Sabine Edelbacher

Zu welch außergewöhnlichen Leistungen der menschliche Geist im Stande ist, wenn die Zeit heranreift und höhere Mächte zusammenwirken, behandelt Stefan Zweigs "Sternstunden der Menschheit". Unvermittelt drängt sich die Frage auf, welche weiteren Ereignisse nach Zweigs tragischem Freitod 1942 sich in diese Reihe gesellen würden: der Aufbruch des Menschen ins All? Die neu entdeckte Brüderlichkeit beim Fall der Berliner Mauer? Zweigs schmales, jedoch ungemein inspirierendes Büchlein macht uns Mut, die oftmals schmerzlich engen Grenzen unseres eigenen Denkens zu überwinden und das Unvorstellbare zu wagen.

* Der Dirigent, Violinsolist und Stimmführer bei den Wiener Philharmonikern, spielt gemeinsam mit den Les Musiciens du Louvre auf Mozarts originaler Konzertgeige: Stiftung Mozarteum Salzburg, Großer Saal, 9. Oktober, www.mozarteum.at
www.facebook.com/StiftungMozarteum
Instagram @stiftungmozarteum
www.facebook.com/christoph.koncz
Instagram @christoph.koncz
Instagram @lesmusiciensdulouvre

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.