© Blue Origin

freizeit
07/20/2021

Jeff Bezos im All: 6 kuriose Fakten um den "Blue Origin"-Flug

Hier sind 6 Fakten, die Sie vielleicht noch nicht über den Weltraumflug von Jeff Bezos wussten.

Nur 9 Tage nach Richard Branson ist Jeff Bezos mit seinem Raumfahrtunternehmen Blue Origin jetzt der zweite Milliardär im All. Im Livestream wurde der Flug übertragen.

1. Rekordalter im All

Jeff Bezos bringt mit Blue Origin nicht nur sich selbst, sondern auch seinen Bruder, die 82-jährige Wally Funk und den 18-jährigen High-School-Absolventen Oliver Daemen ins All. Für beide erfüllt sich damit ein (mehr oder weniger lang gehegter) Lebenstraum. Funk wurde im Zuge des Mercury-Programms der NASA schon früher zur Astronautin ausgebildet, das dann aber vor ihrem Flug beendet wurde - Bezos lud sie als Ehrengast auf den ersten Flug ein. Sie und Daemen sind nun die älteste und jüngste Person, die jemals ins All geflogen ist.

2. Terminkonflikte

Kurios: Daemen hätte eigentlich erst auf dem zweiten Flug der "New Shephard" dabei sein sollen, das Ticket für den letzten freien Platz am Launchtag wurde nämlich ursprünglich um 28 Millionen US-Dollar an einen Unbekannten versteigert. Der lehnte jedoch aufgrund einer Terminüberschneidung ab, und Daemen rückte nach. Was wohl unaufschiebbarer war als ein Flug ins All?

3. "New Shepard"

Die Raumkapsel von Blue Origin trägt den Namen „New Shepard“. Damit ist sie benannt nach Alan Shepard, dem ersten amerikanischen Astronauten im Weltall und später dem fünften Mann, der auf dem Mond landete. Für Jeff Bezos war's ein gutes Omen, der Flug glückte reibungslos.

Astronaut Alan Shepard am Mond

4. Seitenhieb auf Elon Musk

Zur Startrampe werden die Astronauten von einem E-Auto gebracht – allerdings nicht im Tesla. Blue Origin hat sich für ein Fahrzeug von Tesla’s stärkstem Konkurrenten, der Firma Rivian entschieden. Die Marke wurde im Livestream auch oft erwähnt - Elon Musk wird's nicht freuen.

5. Omega-Uhren

Sponsor Omega lässt sich den Flug viel kosten: Alle an Bord bekommen ihre eigene Omega-Uhr geschenkt. Ganz so oft wie Rivian wurden sie allerdings im Livestream nicht erwähnt. Man kann sich also ausmalen, wer mehr bezahlt hat. 

6. "Bezos, bleib im All!"

Auf Change.org wurde übrigens eine Petition gestartet, wonach Jeff Bezos doch die Chance nutzen und gleich im All bleiben solle. 23.000 Menschen unterschrieben die Petition, wieviele Amazon-Exmitarbeiter dabei waren, lässt sich leider nicht eruieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.