Einfache Sprache
17.04.2018

Schmerzmittel in der Schwangerschaft können Kinder zeugungsunfähig machen

© Bild: Getty Images/iStockphoto/nd3000/iStockphoto

Forscher haben herausgefunden, dass Schmerzmittel in der Schwangerschaft Kindern schaden.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Eine neue Untersuchung hat ergeben,
dass die Schmerzmittel Paracetamol und Ibuprofen
in der Schwangerschaft dazu führen können,
dass Kinder später zeugungsunfähig werden.
Zeugungsunfähig bedeutet,
dass Frauen nicht mehr schwanger werden können
und Männer keine Kinder mehr zeugen können.

Paracetamol und Ibuprofen sind Medikamente,
die gegen Schmerzen helfen und Fieber senken.
Die Forscher haben die Wirkung von diesen Schmerzmitteln
auf Proben von Hoden und Eierstöcken beobachtet.

Die Forscher haben festgestellt,
dass sich durch die Medikamente
bei beiden viel weniger Zellen bildeten,
die später zu Spermien oder Eizellen werden.
Das kann bedeuten, dass die Kinder später
zeugungsunfähig sind.

Medizinische Anweisungen weisen darauf hin,
dass schwangere Frauen von Paracetamol
nur sehr wenig einnehmen sollen.
Ibuprofen sollen schwangere Frauen gar nicht einnehmen.