In der Nacht auf Montag kam es zu gewaltsamen Zusammenstößen.

© REUTERS/PHILIPPE WOJAZER

Einfache Sprache
10/24/2016

Flüchtlingslager in Frankreich wird geräumt

Ein Flüchtlingslager in der französischen Stadt Calais wird geräumt. Kurz bevor die Räumung begonnen hat, haben Flüchtlinge Polizisten mit Steinen beworfen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

In Frankreich wird das Flüchtlingslager in der Stadt Calais geräumt.
In der Nacht auf Montag haben sich einige Flüchtlinge
dagegen gewehrt, indem sie Polizisten
mit Steinen beworfen haben.
Außerdem haben sie Teile vom Lager in Brand gesteckt.

Einige der Flüchtlinge sind dagegen,
dass das Lager geräumt wird.
Weil sie befürchten,
nicht mehr nach Großbritannien zu kommen.
Dorthin wollen die meisten, weil ihre Familien dort leben.

Die Polizei hat Tränengas-Granaten gegen
die Flüchtlinge eingesetzt.

Das Flüchtlingslager in Calais wird auch der „Dschungel“ genannt.
Kurz bevor das Flüchtlingslager geräumt wurde,
haben sich die ersten Flüchtlinge zur Abreise versammelt.

Von dem Versammlungs-Ort sollen die Flüchtlinge
in andere Flüchtlingslager in Frankreich gebracht werden.

Die Behörden in Frankreich wollten
das Lager schon seit Langem auflösen.
Betroffen von der Räumung sind
etwa 6000 bis 8000 Flüchtlinge.

Fast 200 Flüchtlinge unter 18 Jahren wurden nach Großbritannien gebracht,
bevor das Flüchtlingslager geräumt wird.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.