Die Paralympics starten am 9. März

Carina Edlinger freut sich auf ihre ersten Paralympics. © Bild: APA/EXPA/JFK

Am 9. März starten in Südkorea die Paralympics. Die 13 Sportler, die für Österreich antreten, stehen schon fest.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 25. Februar endeten in Südkorea die Olympischen Spiele.
Von 9. März bis zum 18. März finden nun
die Paralympics in Südkorea statt.
Die Paralympics sind so etwas wie die Olympischen Spiele,
für Sportler mit einer Behinderung.

Bei den Paralympics werden für Österreich 13 Sportler antreten.
Im alpinen Skifahren treten 10 Sportler an.
Im Snowboard fahren werden 2 Sportler antreten.
Bei der Ski-Art nordische Kombination wird
eine Sportlerin antreten.

Einige der österreichischen Teilnehmer haben schon
bei vergangenen Paralympics mitgemacht.
Manche konnten sogar schon Medaillen gewinnen.

Markus Salcher tritt im alpinen Skifahren an.
Er hat schon vor 4 Jahren bei den Paralympics
in der russischen Stadt Sotschi 2 Gold-Medaillen gewonnen.
Roman Rabl tritt ebenfalls im alpinen Ski-fahren an.
Er hat 2014 in Sotschi 3 Bronze-Medaillen gewonnen.
Claudia Lösch tritt zum 4. Mal bei den Paralympics an.
Insgesamt hat sie schon 7 Medaillen bei den Paralympics gewonnen,
3 davon Gold.
In der nordischen Kombination wird Carina Edlinger antreten.
Sie ist Doppel-Weltmeisterin von 2017.
Sie freut sich schon auf die ersten Wettkämpfe in Südkorea.

( kurier.at , fn ) Erstellt am 06.03.2018