© APA/ROBERT JAEGER

Einfache Sprache
09/30/2019

5 Ausflugs-Ziele, die von Wien aus ohne Auto erreichbar sind

Von Wien kommt man zu vielen Ausflugs-Zielen auch ohne Auto.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Von Wien aus kann man zu vielen Ausflugs-Zielen
mit dem Zug oder dem Bus kommen.
Hier sind 5 Ausflugs-Tipps in der Nähe
von Wien für den Herbst:

Naturpark Sparbach

Der Naturpark Sparbach befindet sich in Hinterbrühl
bei Mödling in Niederösterreich.
Dort laufen wilde Tiere herum, unter anderem Wildschweine.
Es gibt auch riesige Bäume und einen Abenteuer-Spielplatz.
Man kommt von Wien mit dem Zug nach Mödling,
danach mit dem Regionalbus 364 nach Sparbach.
Dann muss man noch ungefähr 10 Minuten gehen.
Der Naturpark Sparbach hat bis 3. November 2019
täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Myrafälle in Muggendorf

Die Myrafälle befinden sich ungefähr 300 Meter nördlich
von dem Ort Muggendorf in Niederösterreich.
Die Myrafälle befinden sich in einer Schlucht, wo Wasserfälle
über Felsen fließen.
Es gibt einen Wanderweg, der durch die Landschaft führt.
Um zu den Myrafällen zu gelangen, muss man mit der
Südbahn bis Wiener Neustadt fahren, danach auf den
Zug Wr.Neustadt-Gutenstein umsteigen.
Später steigt man an der Haltestelle Pernitz/Muggendorf
und geht 45 Minuten bis 1 Stunde.
Es gibt auch einen Radweg vom Bahnhof Pernitz zu
den Myrafällen.

Hagenbachklamm bei St. Andrä-Wördern

Die Klamm befindet sich im Gemeindegebiet von
St. Andrä-Wördern im nördlichen Wienerwald.
Eine Klamm ist eine enge Schlucht,
durch die ein Bach fließt.
Es führt ein Wanderweg durch die Klamm.
Man kann Felsen und Wasserfälle entdecken.
Kinder können in der Nähe vom Bach und auf einem
Spielplatz spielen.
Am Ende der Klamm kann man Greifvögel ansehen.
Man kommt mit dem Zug zum Bahnhof Klosterneuburg-Kierling
und danach mit dem Bus zur Hagenbachklamm.

Ötschergraben

Durch den Ötschergraben führt ein Wanderweg.
Die Klamm ist 6 Kilometer lang.
Am Ende der Ötschergräben liegt die Hütte „Vorderötscher“.
Um zu den Ötschergräben zu kommen, fährt man mit
dem Zug nach St. Pölten und danach mit der Mariazellerbahn
nach Puchenstuben, Annberg, Wienerbruck oder Mitterbach.
Von 1. November bis 30. April ist der Ötschergraben gesperrt.

Lainzer Tiergarten

Der Lainzer Tiergarten ist von Wien aus sehr schnell erreichbar.
Dort gibt es Naturwege und Gehege mit Wildtieren.
Außerdem gibt es dort Wiesen für Picknicks und Laufstrecken.
Für Kinder gibt es 6 Wald-Spielplätze.
Essen und Trinken kann man in 2 Restaurants.
Zum Eingang „Lainzer Tor“ muss man mit der Straßenbahn 60
bis zur Hermesstraße fahren und dann mit dem Autobus 55A fahren.
Die Öffnungszeiten vom Lainzer Tiergarten findet man hier:

https://www.lainzer-tiergarten.at/oeffnungszeiten.html