© LUXUNDLUMEN

Werbung
03/05/2021

Achtung, Altersarmut!

Sonja Steßl, Vorständin der Wiener Städtischen, mahnt im Vorfeld zum Weltfrauentag vor Altersarmut.

Insgesamt leben in Österreich 4,49 Millionen Frauen und die finanzielle Situation vieler ist leider nicht so gut. Aktuelle Umfragen zur Einkommensentwicklung in Österreich zeigen, dass Frauen immer noch ein um 20 Prozent geringeres Einkommen als Männer beziehen. Die Teilzeitquote der Österreicherinnen beträgt rund 48 Prozent und die sich daraus ergebende durchschnittliche Alterspension liegt bei 1.064 Euro im Monat – somit deutlich unterhalb der Armutsgrenze von derzeit 1.259 Euro.

Die Versorgung der Familie, die in der Mehrzahl der Fälle auch heute noch von Frauen übernommen wird, lässt es oftmals nicht zu, gleichzeitig auch an die eigenen finanziellen Bedürfnisse zu denken. Meist hilft hier nur, sich selbst um eine Absicherung zu kümmern. Und genau hierbei unterstützt die Wiener Städtische Versicherung – wir helfen Ihnen und nehmen Ihnen Ihre Sorgen ab, denn jede Frau sollte abgesichert sein!

Mehr unter wienerstaedtische.at/vorsorge

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.