S_PowerhouseCompany_Codrico03_ATCHAIN-1024x576
UBM Development | Anzeige
12/14/2020

Masterplan für Rotterdam

Das alte Hafenviertel Katendrecht hat sich längst zur hippen Ausgeh-Zone von Rotterdam gemausert. Bald wird es um ein weiteres Schmuckstück reicher: Der Masterplan des Büros Powerhouse Company verwandelt das Areal der historischen Codrico-Fabrik in einen glitzernden Mix aus Alt und Neu.

Wenn diese Gassen sprechen könnten, hätten sie viel zu erzählen. Von damals, als Schifffahrt und Industrie ihren Teil von Rotterdam regierten. Von ihrer Zeit als „Chinatown“, in der sich hier vor allem chinesische Einwanderer, Matrosen und Anbieterinnen sexueller Dienstleistungen tummelten. Oder von der jüngeren Vergangenheit, in der das Hafenviertel Katendrecht erneuert und zur hippen Ausgeh-Zone wurde.

Altes Gelände, neue Attraktion

Der postindustrielle „Vintage Chic“ dieses Teils von Rotterdam hat einen ganz besonderen Charme. Jetzt bekommt das Kultur- und Gastro-Paradies am Ufer eine weitere Attraktion: Das Areal der historischen Codrico-Fabrik wird zum aufregenden Mix aus Alt und Neu herausgeputzt.

S_big_PowerhouseCompany_Codrico04_Plomp

Der Masterplan zum Großprojekt im Hafen von Rotterdam stammt vom Büro Powerhouse Company.Die renommierten Architekten gehen sorgsam mit dem industriellen Erbe um, führen es aber einer spannenden Zukunft entgegen. Immerhin steht das Gebäude derCodrico-Fabrik unter Denkmalschutz und gilt als Wahrzeichen niederländischer Geschichte.Mit seinem nachts grün erleuchteten Würfel auf dem Dach ist es markanter Teil der Skyline.

Auf zum „neuen Ufer“

Das rund 1,8 Hektar große Gelände liegtim „Rijnhaven“. Also an einem jener Hafenbecken, die Rotterdam um 1920 zu den bestehenden Anlagen hinzufügte, um die Kapazitäten des Hafens dem Warenumschlag anzupassen. Die Zeiten haben sich längst geändert. Auch Codrico produziert inzwischen anderswo. Der alte Unternehmensstandort in Katendrecht ist zur Sanierung freigegeben.Damit wird hier Platz für etwa 1.500 neue Miet- und Eigentumswohnungen geschaffen, die Hälfte davon im „erschwinglichen“ Segment. Und das ist längst nicht alles.

S_top_PowerhouseCompany_CodricoModel-1024x576

Das Codrico Terrain wird künftig für alle Einwohner Rotterdams zugänglich sein. Als belebter Ort mit Büros, Geschäften, Restaurants und kulturellen Angeboten umfasst die gemischt genutzte Bebauung insgesamt 190.000 Quadratmeter. Was die Architekten der Powerhouse Company entworfen haben, ist ein ikonisches Ensemble: Ein Turm, ein Gebäude am Kai, ein markantes Bauwerk neben der Fabrik und der monumentale Industriebau selbst definieren das neue Stadtquartier.

Jeder in Rotterdam kennt das Codrico-Gelände. Im Wesentlichen bildet es die Seele von Katendrecht und hat uns enorm inspiriert. Es ist großartig, dass dieses einzigartige Gebiet endlich öffentlich zugänglich wird.

Nanne de Ru, Architekt und Gründer Powerhouse Company & RED Company

Schwimmende Parks werden den Kais neues Leben einhauchen. Und zwar sowohl auf der Wilhelminapier-Seite, als auch auf jener des Codrico Terrains. Die Rijnhaven-Brücke wird die Fußgängerschleife um den Hafen vervollständigen. Dadurch werden die Rotterdamer künftig alle Kais des Rijnhaven entlangflanieren können.

S_PowerhouseCompany_Codrico00_Filippo_Bolognese
S_PowerhouseCompany_Codrico02_FilippoBolognese

Ausgearbeitet wurde die beschlossene Zukunftsvision gemeinsam von Powerhouse Company und dem in Rotterdam ansässigen Projektentwickler RED Company. Darüber hinaus entwarfen die Architekten das Gebäude am Kai. Dieses brilliert mit einer Variation von Formen und Volumen, die sich direkt auf die Industriearchitektur des Codrico-Komplexes beziehen. Auch der „Fonda“, der außergewöhnliche Wohnkomplex auf dem an die Fabrik grenzenden Gelände, ist ein Entwurf der Powerhouse Company.

Top-Team für Rotterdam

Neben den „Masterplanern“ werden allerdings auch andere namhafte Büros das künftige Gesicht des Stadtquartiers prägen. So wurde der 220 Meter hohe Turm vom New Yorker Studio SHoP Architects entworfen. Ihr Design des Wohn-Hochhauses erweist der ersten „Hugh Ferriss“-Generation von New Yorker Wolkenkratzern seine Reverenz. Und damit der Zeit, in der zahllose Auswanderer von Katendrecht aus nach Amerika aufbrachen.

S_top_PowerhouseCompany_Codrico00_Plomp

Dass Rotterdam verbliebene Schönheit früher Tage schätzt und pflegt, spürt man in bereits revitalisierten Zonen. Einstige Lagerhäuser und Ziegelbauten des Hafenviertels blieben von der Abrissbirne verschont und unterstreichen Katendrechts besonderes Flair. Auch beim neuen Großprojekt wird besonders achtsam vorgegangen. Schließlich gilt das Fabrikgebäude als nationales Kulturerbe. Deshalb kooperiert das mit seiner Neugestaltung betraute niederländische Büro Winhov eng mit den Architekturhistorikern von Crimson Historians & Urbanists.

Gestern Fabrik, morgen Wohntraum

Das ehrwürdige Bauwerk wird vollständig renoviert und die großen Silos als Wohnhäuser wiedererrichtet. Fürs Design der Außenanlagen, Parks und Kais zeichnet Delva Landscape Architects & Urbanism verantwortlich.

S_PowerhouseCompany_Codrico01_FilippoBolognese

Ein weiterer Anziehungspunkt des Projekts entsteht in Form des Maritime Center Rotterdam. Von der Rotterdamer Architektin Francine Houben und dem Büro Mecanoo entworfen, wird es sich mitten im Wasser des Rijnhaven befinden. Der spektakuläre Neubau vereint die dreifache Helix der internationalen maritimen Welt: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Am, im und unter Wasser

Das Center soll zum Hotspot für maritim-wirtschaftliche Unternehmer, Forscher und Kultur werden. Teilweise unter dem Wasserspiegel angelegt, wird es allerdings auch Besucher locken und öffentlich zugänglich sein.

S_top_PowerhouseCompany_Codrico05_ATCHAIN-1024x576

Mit Genehmigung des visionären Masterplans durch den Vorstand wird die RED Company den Entwurf mit den Architekten weiterentwickeln. Lokale Parteien und Bürger werden in diesen Prozess eingebunden. Das Projekt gilt als Riesenschritt auf dem Weg zum vollständig revitalisierten Katendrecht. Es soll den Rijnhaven in Rotterdam zur neuen City-Attraktion des 21. Jahrhunderts machen. Baubeginn und Datum der voraussichtlichen Fertigstellung stehen noch aus.

Visionäre Ideen für & aus Rotterdam

Das Team der international tätigen Powerhouse Company hat selbst einen Hauptsitz in Rotterdam. Vom Niederländischen Design Preis bis zum Maaskant-Award: Das multidisziplinäre Büro ist mehrfach ausgezeichnet. Zudem sind die Architekten für außergewöhnliche Konzepte bekannt. So erregen etwa ihr „Loop of Wisdom“ in China, ihr schwimmendes Bürogebäude aus Holz oder Entwürfe für UBER-Skyports aktuell Aufsehen.

S_PowerhouseCompany_Codrico_FilippoBolognese

Die Liste der Powerhouse Company-Partner, die nun zum Gelingen des Projekts „Codrico Terrain“ beitragen, ist ebenso schillernd wie ellenlang. Neben den bereits erwähnten werden unter anderem auch George & Harrison, Build in Amsterdam, Anne van der Zwaag und Mees Ruimte & Milieu beteiligt sein.

Diese Kooperation mit vielen Spezialisten unterschiedlicher Disziplinen stellt ein schillerndes Ergebnis in Aussicht. Die alten Gassen des Katendrecht-Viertels von Rotterdam gehen damit wohl einer neuen, umso spannenderen Zukunft entgegen – in neuem Glanz, der ihrer bewegten Vergangenheit alle Ehre macht.

Text: Elisabeth Schneyder Bilder: Powerhouse Company, Filippo Bolognese, ATCHAIN, Plomp

Lesen Sie weiter im UBM Magazin, der Plattform für Immobilienwirtschaft, Stadtplanung und Design.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.