© Kneipp

Werbung
11/11/2020

Warum fällt es uns schwer, zu entspannen? Diese Tipps helfen

Auch außerhalb von stressigen Phasen fällt es uns oft schwer, uns richtig zu entspannen. Warum und wie können wir lernen, besser loszulassen?

Ganz gleich, ob Sie als ManagerIn arbeiten, eine fordernde Schulklasse unterrichten, im Studium Druck haben oder zuhause auf Kinder aufpassen: Stress ist etwas, das uns alle heimsuchen kann – ganz unabhängig von Beruf oder Terminkalender. Wenn wir dann endlich einmal Zeit für uns selbst finden, fällt es vielen dennoch schwer, sich wirklich entspannt zu fühlen. Wie entfliehen wir dem Teufelskreis? 

Warum ist Stress so schlecht für uns? 

Dass Körper und Geist wechselseitig aufeinander einwirken, ist kein Geheimnis. Wenn wir gesund bleiben wollen, müssen wir sowohl auf unser psychisches als auch unser physisches Wohl achten. Stress, Angst und depressive Verstimmungen triggern das zentrale Nervensystem und wir spüren auch körperliche Auswirkungen. Wenn wir uns noch zusätzlich Druck machen, dass wir jetzt bewusst entspannen müssen, fällt es uns häufig noch schwerer, tatsächlich Anspannung abzubauen. 

Was kann ich tun, um bewusst zu entspannen? 

Das Wichtigste: Machen Sie sich keinen Druck, dass Entspannungstechniken für Sie sofort funktionieren müssen. Jeder Körper ist anders – vielleicht entspannt Sie etwas ganz anderes! 

Einatmen, ausatmen 

Meditation, Yoga, autogenes Training oder Atemtechniken: Vielleicht findet in Ihrer Nähe ein Kurs statt, bei dem Sie gezielte Entspannungstechniken trainieren können. Für den Anfang reicht vielleicht auch ganz ohne Druck ein Video im Internet, damit Sie ausprobieren können, was Ihnen zusagt.  

Der Klassiker: Ein warmes Bad 

Baden hat für Körper und Seele gleichermaßen große Vorteile. Sie sind nicht der Typ, der eine halbe Stunde ruhig in der Badewanne liegen kann? Kein Problem, denn länger als 10-15 Minuten sollten Sie ohnehin nicht baden.

Komfort, Wärme und Zeit für uns selbst wirken sich positiv auf uns aus. Durch Wärme, Flüssigkeit und die Positionierung des Körpers im Bad fühlen wir uns unterbewusst an den Zustand im Mutterleib erinnert. Das sorgt für ein Sicherheitsgefühl und kann dazu beitragen, Stress abzubauen. 

Besserer Schlaf kann Wunder wirken 

Wer besser schläft, fühlt sich untertags entspannter – das ist kein Geheimnis. Nur: Wie schaffen wir das? Auch hier kann ein warmes Bad vor dem Schlafengehen hilfreich sein: Wenn die Körpertemperatur am Abend sinkt, produziert der Körper mehr Melatonin, das Schlafhormon. Ein Bad vor dem Zubettgehen beschleunigt diesen Prozess, weil der Körper sich aufwärmt und anschließend die Temperatur rascher sinkt. 

Probieren Sie es doch mit Badesalzen, die für zusätzliches Wohlbefinden sorgen. Besonders darf es auch gern sein? Good News: Kneipp sorgt für 100 % Badegenuss mit einzigartigem Tiefensalz. Kneipp Badekristalle enthalten etwas Einzigartiges: Sie verwöhnen die Haut mit einem hohen Anteil an naturreinem und vor Umwelteinflüssen geschütztem Tiefensalz, das aus Europas einzig verbliebener Pfannensiederei gewonnen wird: Hier wird es nach einem jahrhundertealten Traditionsverfahren aus der Sole eines 250 Millionen Jahre alten Urmeeres geschöpft und in rund 150 Jahre alten Eichwannen gesammelt! Mit Duft und Aromen ist Entspannung vorprogrammiert. 

Frischluft und Bewegung 

Bewegung – vor allem an der frischen Luft – kann wesentlich zur Entspannung beitragen. Machen Sie sich keinen Druck: Wenn Sie sich ein Marathontraining vornehmen, das Sie zusätzlich stresst, ist das vielleicht nicht der richtige Weg. Planen Sie regelmäßig lockere Spaziergänge oder ausgedehnte Fahrradrunden ein und sehen Sie, was Ihnen tatsächlich guttut.  

Die Traditionsmarke Kneipp® steht seit über 125 Jahren für wirksame, innovative und natürliche Produkte – für Wohlbefinden und Gesundheit auf Basis der ganzheitlichen Lehre Sebastian Kneipps. Die Erkenntnisse des berühmten Kräuterpfarrers über die heilende Kraft der Natur und das Zusammenspiel der fünf Säulen Wasser, Pflanzen, Bewegung, Ernährung und Balance bilden bis heute den Grundstein unserer Marke. Hierbei schreibt sich Kneipp® „Best of Science – Best of Nature“ aufs Aushängeschild – zwei wichtige Kernpunkte der Unternehmensphilosophie werden damit zusammengefasst: Die Wirksamkeit der Produkte und die Nähe zur Natur. Optimale Verträglichkeit und Ressourcenschonung stehen ebenfalls im Fokus, denn Kneipp sieht sich in der Verantwortung, Natur und Wissenschaft so zu vereinen, dass am Ende ein nachhaltiges, naturnahes Produkt mit bester Wirksamkeit, Verträglichkeit und Qualität entsteht. Naturheilkundliche Kompetenz und pharmazeutische Erfahrung, modernste Produktionsverfahren und sorgfältige wissenschaftliche Kontrollen bürgen für die seit Generationen bewährte Qualität der Kneipp® Produkte. Die Kneipp-Gruppe agiert weltweit mit rund 650 Mitarbeitern, davon ca. 450 in Deutschland. Sie ist eine 100-prozentige Tochter der PAUL HARTMANN AG und exportiert inzwischen als international operierendes Unternehmen mit Sitz in Würzburg gefragte Bade- und Körperpflegeprodukte, Produkte für den Living-Bereich sowie Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel in viele Länder der Welt. 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.