© Unsplash/Daniel Frank

Werbung
10/01/2020

So bekommen Sie wirklich Lust aufs Radfahren

Draußen wird es kühler und Sie wintern Ihr Rad ein? Aber nein! Lesen Sie hier mehr über die gesundheitlichen Vorteile des Radelns, die für das ganze Jahr gelten.

So gesund ist Radfahren

Die meisten gesundheitlichen Vorteile haben Sie, wenn Sie gleichmäßig treten und nicht zu heftig atmen müssen. Sie sollten beim Einatmen durch die Nase ausreichend Luft bekommen.

Radfahren beansprucht etwa die Hälfte unserer Muskeln. Wir entwickeln mehr Beinkraft – aber auch der untere Rücken, die Arme und Schultern werden beansprucht. Dadurch, dass das Gewicht unseres Oberkörpers auf dem Sattel liegt, werden die Gelenke ab der Hüfte entlastet.  Die gleichmäßige Bewegung von Knie und Knöchel wirkt positiv auf die Gelenke.

Wer regelmäßig radelt, reduziert das Risiko für Herzkreislauf-Erkrankungen, Krebs, Diabetes und Übergewicht. Gleichzeitig stärken Sie Ihre Lunge und Muskulatur und gewinnen an Ausdauer. Radfahren sorgt auch für eine gute Stimmung, ganz besonders in der Natur.

Vor dem Aufsteigen

Wichtig ist die Sitzposition. Beim Treten sollten die Beine fast ausgestreckt sein, die Hüfte aber nicht schaukeln. Die Arme stehen im rechten Winkel zum Rücken. Lassen Sie sich am besten im Fachgeschäft beraten, wie Sie Ihr Rad anpassen.

Wie Sie Ihr optimales Trainingspensum finden, was Sie nach einer Verletzung oder Erkrankung beachten sollten und wie Sie Ihre Ernährung anpassen können, sollten Sie mit einem Spezialisten oder einer Spezialistin abklären. Ihr Generali GesundheitsCoach ist jederzeit für eine Sprechstunde – auch online – erreichbar.

  • Halten Sie ausreichend Abstand zu parkenden und fahrenden Autos
  • Geben Sie klare Handzeichen beim Abbiegen
  • Prüfen Sie regelmäßig, ob die Bremsen und Reifen einwandfrei funktionstüchtig sind
  • Ausreichend Beleuchtung macht das Fahren sicherer – und ist gesetzlich vorgeschrieben: Rückstrahler vorne weiß, an den Pedalen gelb, Speichenrückstrahler. In der Dunkelheit und bei schlechter Sicht: Vorne weiße oder hellgelbe Lichter (nicht blinkend), hinten rot
  • Montieren Sie eine Klingel
  • Tragen Sie möglichst immer einen Sturzhelm

Bestens gekleidet auf dem Rad

Sie möchten Radfahren zu einer fixen Gewohnheit machen? Dann lohnt es sich, in gute Bekleidung zu investieren. Tipp: Sammeln Sie bei Generali Vitality mit Ihren Trainings Punkte, erarbeiten Sie sich spielerisch einen höheren Status und lösen Sie diesen für adidas-Gutscheine ein. Eine gute Windjacke ist das wichtigste Accessoire bei kühleren Temperaturen. Rechnen Sie den Fahrtwind mit ein, schließen Sie Ihre Jacke gut und verwenden Sie bei Bedarf einen Schal und Handschuhe.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.