© Unsplash/Monika Grabkowska

Werbung
07/06/2020

Diese regionalen Superfoods sollten Sie kennen

Österreichisches Gemüse hat von Superfoods wie Avocado und Gojibeeren Konkurrenz bekommen. Was ist die beste Wahl?

Hippe Lokale bieten sie seit einigen Jahren besonders gerne an – und Instagram ist voll davon. Chiasamen, Quinoa, Açaí oder Matcha werden ob ihrer gesundheitlichen Vorteile Superfoods genannt. Sie sind tatsächlich super gesund – aber werden oft weit entfernt oder unter großen Wasserverbrauch und suboptimalen Arbeitsbedingungen angebaut. Gut, dass auch in und um Österreich Superfoods sprießen.

Heimische Vitaminbomben

  • Heidelbeeren enthalten die wertvollen Pflanzenstoffe Anthocyane und obendrein Eisen und Zink.
  • Rote Rüben haben einen hohen Nährwert und liefern Kalzium, Phosophor, Folsäure und B-Vitamine. Sie sind gut haltbar und das ganze Jahr über zu haben.
  • Kren und Rettich sind sehr vitaminreich und enthalten krebsvorbeugende Stoffe.
  • Schwammerl kommen auf wenig Kalorien, sind aber sehr sättigend. Kalium. Mit ihnen nehmen wir Selen und Vitamin D auf.
  • Hagebutte, Sanddorn und die Schwarze Johannisbeere strotzen vor Vitamin C.
  • Leinsamen schmecken geschrotet im Müsli oder in selbstgebackenem Brot und bestechen durch ihre Omega-3-Fettsäuren.
  • Walnüsse bieten ebenfalls Omega-3-Fettsäufen und viel Eiweiß.
  • Kürbiskerne sind wahre Kraftpakete, denn sie enthalten Mineralstoffe wie Zink, Magnesium und Kalzium sowie Vitamine. Am besten über jeden Salat streuen.
  • Hafer und Hirse versorgen uns mit Ballaststoffen, Eisen und Zink – und sind eine gute Variante bei glutenfreier Ernährung.
  • Bei Kräutern könnte der Weg vom Pflänzchen auf den Teller kaum kürzer sein: Ziehen Sie Schnittlauch, Petersilie oder andere Kräuter auf der Fensterbank oder draußen. Mit ihnen streuen Sie jede Menge Vitamin C über Ihre Mahlzeit.

Mythos Superfood

Übrigens: Superfood ist keine fachliche oder offizielle Definition, sondern ein Trendwort. Ob heimisch oder exotisch: Wer nachhaltig gesund sein will, sollte auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung achten. Wie diese für Sie persönlich aussieht, besprechen Sie als Generali-Kunde am besten mit Ihrem Gesundheitscoach. Ihr Generali GesundheitsCoaching ist rundum die Uhr für Sie erreichbar und steht Ihnen in jeder Lebenssituation helfend zur Seite – und das Beste: über die App „Meine Generali“ haben Sie alle Services immer griffbereit dabei.

Weitere Tipps und Tricks für ein gesünderes Leben finden Sie im KURIER-Themenschwerpunkt für mehr Vitalität.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.