© Unsplash/Taylor Kiser

Werbung
05/11/2020

Wie Sie ganz einfach mehr Obst und Gemüse im Alltag unterbringen

Zwischen dem guten Willen und der guten Umsetzung liegen bekanntlich Welten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ohne große Umstellung mehr Obst und Gemüse essen.

Fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag sollten es sein – so empfiehlt es die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES). Eine Portion hat etwa die Größe einer geballten Faust. Wie groß das genau ist, ist dabei aber gar nicht so wichtig. Wer sich schwertut, überhaupt gesunde Ernährung in einem Alltag voller Verpflichtungen unterzubringen, kann die folgenden Ideen ausprobieren.

Die AGES definiert eine Portion wie folgt:

  • Gemüse gegart (200–300 g)
  • Rohkost (100–200 g)
  • Salat (75–100 g)
  • Hülsenfrüchte (roh ca. 70–100 g, gekocht ca. 150–200 g)
  • Obst (125–150 g)
  • Gemüse- oder Obstsaft (200 ml)

Die ideale Zusammensetzung sind drei Portionen Gemüse/Hülsenfrüchte und zwei Portionen Obst.

Ein ausgewogenes Frühstück

Sind Sie eher der Müsli-Fan, ist die erste Portion leicht untergebracht: Banane, Apfel, Pfirsich, Kirschen und Birnen passen wunderbar dazu. Außerhalb der Saison können Sie auch tiefgekühlte Heidelbeeren oder Himbeeren kaufen und am Vorabend jeweils eine Handvoll zum Auftauen in den Kühlschrank stellen. Wer lieber Brot isst, legt Gurken- oder Radieschenscheiben auf Käse oder Frischkäse. Ein Glas frischer Obstsaft ist auch eine gute Idee.

Für zwischendurch

Ob vormittags oder nachmittags – der kleine Gusto kommt bestimmt. Halten Sie dafür ein Stück Ihres Lieblingsobsts (Portion 2!) bereit. Überlegen Sie also, wann der beste Zeitpunkt für den Einkauf ist: Gleich am Montag für die ganze Woche oder gehen Sie täglich bei einem Obststand vorbei?

Zur Hauptmahlzeit

Wann auch immer Sie die größte Mahlzeit des Tages einnehmen: Ein Beilagensalat (Portion 3!) passt sicher dazu. Fleisch ist nur etwa drei Mal die Woche zu empfehlen. An den anderen Tagen ist also bestimmt Platz für ein bis zwei Fäuste Gemüse (Portion 4 und 5!).

Eine gesunde Jause

„Wurst und Käs“ scheint das Motto bei vielen kalten Platten zu sein. Aber auch hier können Sie sich angewöhnen, einfach einen Teller Gemüse dazuzustellen (Portion 6!). Feigen, Äpfel, Paradeiser, Salatblätter, Paprika, Kohlrabi und Frühlingszwiebeln passen wunderbar zu Käse und Aufstrichen. Auch ein Joghurtdip mit Schnittlauch verleitet, öfter zum Gemüse zu greifen.

  • Zucchini, Karotten und Lauch passen immer: Auflauf, Eintopf, Curry, Pasta, Resteverwertung
  • Rote Rüben: Das heimische Superfood vorgegart kaufen oder selbst kochen, schälen und einfrieren. Passt super zu Blattsalaten und Joghurt, aber auch zu Orangenscheiben
  • Rucola peppt jeden Salat auf – und ergänzt sogar Pizza um ein paar Vitamine
  • Weintrauben und Ribiseln, weil sie so gut in die Jausenbox passen
  • Äpfel und Birnen, weil sie auch unverpackt in die Sporttasche kommen
  • Alles, was gerade Saison hat – am besten in den Saisonkalender schauen!

So schwierig ist es dann gar nicht, sich gesund zu ernähren. Welche Lebensmittel Ihnen besonders gut tun, welche Sie meiden sollten und was Sie beim Erreichen Ihres Idealgewichts beachten sollten, erfahren Sie bei Generali Vitality. Mit der praktischen App lernen Sie Ihre Ernährungsgewohnheiten besser kennen und erhalten alltagstaugliche Tipps und Tricks für eine bessere Gesundheit.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.