Bad Weather Driving - Warning Triangle on a Misty Road

© Getty Images/iStockphoto / trendobjectsf/istockphoto.com

Chronik Wien
01/26/2021

Zwei Verletzte auf A23: Transporter fährt auf Pannenfahrzeug auf

Ein Mann wurde über die Leitplanke geschleudert.

Am Montag ereignete sich in den Morgenstunden ein Auffahrunfall auf der A23, bei dem ein Kleintransporter auf ein Pannenfahrzeug auffuhr.

Ersten Erhebungen der Polizei zufolge stand das Pannenfahrzeug am Pannenstreifen in Fahrtrichtung Norden mit eingeschalteter Warnleuchte, um ein Auto abzusichern, das einen Reifenschaden hatte und deshalb ebenfalls am Pannenstreifen stand.

Der 60-jährige Lenker des Kleintransporters fuhr am rechten Fahrstreifen, geriet dabei aber auf den Pannenstreifen und fuhr auf das Heck das Pannenfahrzeugs auf. Bei dem Aufprall wurde das Pannenfahrzeug in das davor abgestellte Auto geschoben, wodurch dieses gegen die Leitplanke gedrückt wurde und auf dem Dach liegen blieb.

Leichte Verletzungen 

Zum Zeitpunkt des Aufpralls befand sich ein Mitarbeiter des Pannendienstes laut eigenen Angaben gerade beim Reifen des ursprünglich beschädigten Pkws. Durch den Anprall wurde der ebenfalls 60-Jährige umgeworfen, blieb dabei aber unverletzt.

Der 56-jährige Lenker des Fahrzeugs mit dem Reifenschaden befand sich zwischen den Fahrzeugen bei der Leitplanke. Bei dem Aufprall wurde er über die Leitplanke geworfen, wobei er sich leichte Verletzungen zuzog. Ebenso leicht verletzt wurde jener Lenker, der den Unfall verursacht hatte. Beide Männer mussten in Spital. Zudem entstand ein erheblicher Sachschaden.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.