© LPD Wien

Chronik Wien
01/26/2021

Wien-Donaustadt: Mann bedroht Ex-Freundin mit dem Umbringen

Der ehemalige Lebensgefährte soll versucht haben, sich Zutritt zu der Wohnung der Frau zu verschaffen. Er wurde festgenommen.

Am Montagabend verständigte eine 40-jährige Frau aus Wien-Donaustadt die Polizei, weil sich ihr Ex-Lebensgefährte gewaltsam Zugang zu ihrer Wohnung verschaffen wollte. Beim Polizeinotruf gab die Frau an, dass ihr der 42-jährige Österreicher zahlreiche Nachrichten mit Todesdrohungen auf ihr Handy geschickt hätte. In den Nachrichten soll der Mann angegeben haben, ein Messer und eine Schusswaffe bei sich zu haben. 

Die WEGA rückte an - der Mann war aber nicht mehr im Stiegenhaus. Durch weitere Nachrichten fanden die Beamten den Mann dennoch in der Nähe des Wohnhauses. "Unter Anwendung von Körperkraft" wurde der Mann laut Polizei festgenommen. Er soll ein Klappmesser dabeigehabt haben, eine Schusswaffe wurde aber nicht gefunden. 

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.