Grenzkontrolle

© APA/dpa/Patrick Seeger / Patrick Seeger

Chronik Wien
01/26/2021

Raser flüchtet in Carsharing-Auto vor der Polizei

Der Lenker soll Cannabis dabeigehabt haben.

Die Wiener Polizei führte Montagmittag in Wien-Donaustadt Geschwindigkeitskontrollen durch - dabei wurde ein Auto eines Carsharing-Unternehmens mit überhöhter Geschwindigkeit geblitzt. Als die Polizisten dem Mann deuteten, er solle anhalten, ignorierte dieser die Beamten. Der Fahrer soll zwar kurz langsamer geworden sein, nur um dann wieder zu beschleunigen. 

Der Autofahrer soll dann auf die Nebenfahrbahn der Raffineriestraße gefahren sein und gegen die vorgeschriebene Fahrtrichtung in Richtung Biberhaufenweg davongefahren sein. 

Cannabis in Jacke gefunden

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und fanden das Auto in der Nähe des Kraftwerks Donaustadt - der Lenker war aber nicht mehr anwesend. Passanten sagten den Beamten, dass der Verdächtige in ein Gebüsch gelaufen sei und seine Jacke weggeworfen hätte. In einer Jackentasche fanden die Polizisten Cannabis. 

Der Verdächtige konnte aber nicht aufgefunden werden. Die Polizei hat bereits Kontakt mit dem Carsharing-Unternehmen aufgenommen, weitere Ermittlungen sind im Gange.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.