Viele Badegäste nutzten dieses Jahr den Badeteich in der Seestadt

Viele Badegäste nutzten dieses Jahr den Badeteich in der Seestadt.

© Manfred Helmer

Chronik Wien
08/31/2020

Wiener U2 fährt mit Schulbeginn öfter in die Seestadt

Auf Wunsch der Öffi-Nutzer wird ab 7. September auch am Nachmittag nicht nur jeder zweite, sondern jeder U2-Zug in die Seestadt fahren.

von Nina Oezelt

Ab Montag, den 7. September 2020, fährt jeder U2-Zug auch während der Nachmittags- und Abendspitze zwischen 13 und 19 Uhr in die Seestadt. Bisher fuhren die Züge der U2 nur an Werktagen von Montag bis Freitag etwa alle drei Minuten zwischen 5 und 8 Uhr die gesamte, knapp 17 Kilometer lange Strecke bis zur U2-Endstation Seestadt. Am Nachmittag fuhren alle Züge bislang nur bis zur Station Aspernstraße, und nur jeder zweite in die Seestadt.

Laut den Wiener Linien gab es viele Anfragen der Kunden, die Intervalle der U2-Züge bis zur Endstation "Seestadt" zu erhöhen. Diese seien per Telefon, Mail und soziale Kanäle eingegangen.

"Die Wiener Linien reagieren damit auf die massiven Baufortschritte in der Seestadt und den immer mehr werdenden Fahrgästen. In unserer Klimamusterstadt attraktivieren wir das Öffi-Angebot laufend. Von der Seestadt bis zum Karlsplatz dauert es mit der U2 gerade einmal 30 Minuten, das ist einzigartig", so Öffi-Stadträtin Ulli Sima (SPÖ).

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Auch der Bezirksvorsteher der Donaustadt, Ernst Nevrivy (SPÖ), zeigte sich erfreut: "Für die Bewohnerinnen und Bewohner der Seestadt war die Öffi-Infrastruktur von Anfang an sehr attraktiv und es freut mich, dass wir das Angebot laufend erweitern können."

Entlang der insgesamt 20 U2-Stationen können die Fahrgäste auf insgesamt 3 U-Bahn-, 18 Bim- und 31 Buslinien umsteigen und sind damit an das Wiener Öffi-Netz angebunden. "In den Nachmittags- und Abendstunden steht die U2 unseren Fahrgästen alle vier Minuten zur Verfügung", sagt Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.