U2 Verlängerung zur Seestadt

Bei der U2 kommt es schon vor der langen Sperre zu Einschränkungen. 

© Wiener Linien / Thomas Jantzen / Wiener Linien / Thomas Jantzen

Chronik Wien
04/06/2021

Wiener U-Bahn: Teilsperren bei U1, U2 und U4 angekündigt

Im April und Mai kommt an drei Wochenenden zu Einschränkungen und verzögertem Betriebsbeginn.

von Agnes Preusser

Ab Ende Mai wird die U2 für zwei Jahre lang zum Teil gesperrt. Aber auch davor wird es bereits zu Einschränkungen kommen.  Bei den Linien U1, U2 und U4  wird es an drei Wochenenden zu einem verzögerten Betriebsbeginn kommen. Das teilten die Wiener Linien der APA am Dienstag mit. Den Auftakt macht die U1 am kommenden Sonntag.

Die U1 kann ihren Betrieb am 11. April, die U4 am Pfingstmontag (24. Mai) und die U2 am Sonntag, den 30. Mai, erst ab 7.00 Uhr aufnehmen. Wobei die Angelegenheit bei der U2 insgesamt komplexer ist. Denn sie wird am 30. Mai den Betrieb nicht nur verspätet aufnehmen, sondern dies auch zunächst nur zwischen Seestadt und Praterstern tun.

Kurzführung bis Herbst 2023

Ab 31. Mai fährt die U2 dann zumindest wieder zwischen Seestadt und Schottentor. An dieser Kurzführung ändert sich dann lange nichts. Bis der Betrieb auf der gesamten Strecke wieder aufgenommen wird, dauert es bis Herbst 2023. Grund sind die umfangreichen Arbeiten für die Errichtung des Linienkreuzes U2/U5.

Die kurzen Sperren am Wochenende sind laut den Verkehrsbetrieben nötig weil die geplanten Arbeiten nicht während des Betriebs erledigt werden können.

Verständnis erbeten

„Die Experten aus unserem Haus werden gemeinsam mit den Spezialisten unserer Systemlieferanten alles daransetzen, die notwendigen Anpassungsmaßnahmen innerhalb dieser kurzen Zeit erfolgreich durchzuführen. Wir bitten unsere Fahrgäste um Verständnis, dass die U-Bahn an den dafür geplanten Tagen nicht wie gewohnt ab ca. 5.00 Uhr zur Verfügung steht“, erklärt Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer.

Zusätzliche Busse und Straßenbahnen

Während der Teilsperre sind zusätzliche Bus- und Straßenbahn-Linien unterwegs. So fahren am Sonntag Busse mit der Bezeichnung U1E vom Reumannplatz bis Aulaudagasse bzw. vom Praterstern bis Leopoldau im 10-Minuten-Takt. Die Linien 17A und 68B sorgen weiters für die Verbindung von Oberlaa bis Alaudagasse bzw. von Oberlaa bis Reumannplatz. Zwischen Reumannplatz und Ring (Volkstheater) ist die temporäre Bim-Linie E1 unterwegs.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.