Mehr als 500 Menschen durch Hundebisse in Berlin verletzt

© dpa-Zentralbild/Soeren Stache / Soeren Stache

Chronik Wien
10/01/2021

Wiener Polizist von Hund gebissen und von Besitzerin geschlagen

Die stark alkoholisierte Frau war äußerst aggressiv gegenüber den Polizisten. Das kann man auch über ihren Hund sagen.

Die Polizei wurde am Donnerstagabend wegen einer lärmenden Gruppe in der Breitenseer Straße in Wien-Penzing alarmiert. Dort traf die Polizei auf eine Gruppe von Personen, die offenkundig Alkohol konsumierten und sich laut verhielten.

Mit einem Permanentmarker beschädigte eine 23-Jährige ein abgestelltes Fahrzeug und verhielt sich mit ihrem mittelgroßen Hund äußerst aggressiv und beleidigend gegenüber den Beamten.

Da sie sich nicht beruhigen ließ, wurde sie von der Polizei festgenommen. Bei der Festnahme attackierte die Österreicherin einen Polizisten und verletzte ihn. Neben der stark alkoholisierten Frau (1,6 Promille) attackierte auch ihr Hund den Beamten und biss ihm in den Unterschenkel.

Der 24-jährige Polizist musste ins Spital gebracht werden.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.