© APA/HERBERT NEUBAUER

Chronik Wien
01/12/2022

Wiener Gesundheitsstadtrat Hacker will 2-G-Regelung in der Arbeit

Die Verpflichtung zum dritten Stich soll erst ab 18 gelten.

Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPĂ–) will die Impfpflicht einerseits auch auf den Arbeitsplatz ausgedehnt haben - und andererseits die Verpflichtung zum dritten Stich erst ab 18 Jahren (und nicht ab 14) vorschreiben. Denn eine Off-Label-Impfung im Gesetz zu verankern gehe nicht, sagte er gegenĂĽber ATV.

„Wenn wir im Augenblick keine dritte Impfung zugelassen haben, dann kann man keine Impfpflicht darauf aufbauen. Das ist ja wohl logisch.“ Nichts hält Hacker davon, dass am Arbeitsplatz weiterhin 3-G, also auch Tests, gelten sollen. Vor damit entstehenden Problemen und vielen Gerichtsverfahren haben in der Begutachtung auch einige Juristen gewarnt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir wĂĽrden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂĽr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.