© APA/GEORG HOCHMUTH

Chronik Wien
01/11/2022

Wiener Eistraum startet mit Maskenpflicht und Online-Tickets

Ab 19. Jänner kann man am Wiener Rathausplatz auf der bisher größten Eisfläche Eislaufen. Tickets werden online vergünstigt angeboten.

Der Eistraum besteht auch heuer wieder aus den großen Flächen am Rathausplatz vor dem Rathaus, dem „Sky Rink“ - eine Art Eislaufterrasse samt neuer Plattform - und dem Traumpfad im Rathauspark. Ein Comeback feiern auch die zwei kostenlosen Kinder- und Übungsflächen. Allerdings wächst der Eistraum in seiner 27. Saison auf insgesamt 9.500 Quadratmeter.
Wer eislaufen will, für den gilt die 2G-Regel und Maskenpflicht am gesamten Gelände, außer am Eis selbst bei der Sportausübung, wie der Veranstalter in einer Aussendung am Dienstag bekannt gab. Die Daten für das Contract-Tracing werden über ein zentrales Registrierungssystem erfasst.

Die tragbaren Abstandsmessgeräte, die im letzten Jahr jederm Sportler ausgehändigt wurden, werden in diesem Jahr allerdings nicht mehr verwendet, sagt Stadt Wien Marketing-Geschäftsführerin Gerlinde Riedl. Dieser „Community Distance Marker“ leuchtete und piepste, sobald sich Hobbysportler aus unterschiedlichen Haushalten am Areal näher als zwei Meter kamen. Diese seien in der vorjährigen Saison ein zentrales Element des Sicherheitskonzeptes gewesen, da damals die Mindestabstände auch gesetzlich vorgeschrieben waren, so Riedl. „Heuer gelten am Eistraum die 2G-Regel und Maskenpflicht.“

Online Tickets sind 10 Prozent günstiger

Neu ist in diesem Jahr hingegen, dass die Eintrittskarten nun nicht nur an Ort und Stelle bei den Kassenschaltern und -automaten gekauft werden können, sondern auch über den neu gestalteten Webshop. Wer online kauft, bekommt einen Rabatt von zehn Prozent. Mit dem QR-Code-Ticket am Smartphone können die Besucherinnen und Besucher dann direkt an den Drehkreuzen vor der Eisfläche kontaktlos einchecken. Ab Betreten der Eisfläche ist das neue Ticket für vier Stunden gültig. Um Anstellschlangen heuer zu vermeiden, wurde auch das Pfandsystem auf die herkömmlichen Eintrittskarten abgeschafft.

Der Wiener Eistraum ist bis 6. März täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr geöffnet. Die Vier-Stunden-Karte kostet für Erwachsene 8,50 Euro (Online-Shop 7,65 Euro) bzw. für Kinder 6 Euro (Online-Shop 5,40 Euro). Es gibt auch einen Schlittschuhverleih und 40 „brandneue“ Eislaufhilfen für Anfänger, hieß es in der Aussendung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.