THEMENBILD:  FOTOTERMIN POLIZEIAUSBILDUNG / EINSATZTRAINING / HANDSCHELLEN

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Wien
03/24/2021

Wien-Favoriten: Schlägerei in Bus von Polizei gestoppt

Insgesamt waren an dem Streit sechs Personen beteiligt. Alle wurden angezeigt.

Am Dienstagabend gerieten in einem Bus in der Karl-Popper-Straße in Wien-Favoriten zwei Gruppen wegen der Corona-Maßnahmen aneinander. Eine Gruppe von drei Personen im Alter von 18, 18 und 19 Jahren stand eine Gruppe von drei Personen im Alter von 28, 35 und 40 Jahren gegenüber. Die Betrunkenen gingen aufeinander los und verlagerten die Schlägerei bei der nächsten Haltestelle ins Freie. 

Eine 19-Jähirge soll ihren Kontrahenten mit einem Stanleymesser bedroht haben. Die Polizei griff ein und beendete den Raufhandel. Alle beteiligten wurden auf freiem Fuß angezeigt. Das Stanleymesser stellten die Polizisten sicher. Zwei Personen mussten von der Berufsrettung versorgt und in ein Spital gebracht werden.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.