WEGA-Chef Ernst Albrecht

© Kurier / Gerhard Deutsch

Chronik Wien
12/14/2020

Wien-Brigittenau: 20-Jähriger schießt aus dem Fenster

Bei der Waffe soll es sich um eine Schreckschusspistole gehandelt haben.

Am Sonntagnachmittag alarmierten Passanten die Polizei, nachdem ein Mann Schüsse aus einem Fenster in einer Wohnung in der Brigittenauer Lände abgab. Sofort rückte die Polizei mit einem Großaufgebot an - darunter waren auch Beamte der Sondereinheit WEGA. Die Umgebung wurde für Autos und Fußgänger abgesperrt. 

Im Stiegenhaus der Wohnhausanlage fanden die Polizisten schließlich einen 20-jährigen Verdächtigen. In seiner Wohnung wurden Munition und eine Schreckschusspistole sichergestellt. Laut Polizei kam es bei dem Vorfall zu keinen Beschädigungen und es wurden keine unbeteiligten Personen verletzt.

"Der 20-Jährige wurde wegen des Verstoßes gegen ein bestehendes Waffenverbot sowie verwaltungsstrafrechtlich angezeigt. Zudem wird er als Verursacher für den Großeinsatz der Wiener Polizei die Kosten des Einsatzes tragen müssen", heißt es von der Polizei.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.