Waldmensch

© Polizei

Justizpanne
06/06/2013

Gewaltverbrecher das zweite Mal aus der Haft geflüchtet

Milan P. saß wegen brutaler Raubüberfälle in der Justizanstalt Göllersdorf. Er hatte Pensionisten überfallen und ans Bett gefesselt.

von Michaela Reibenwein

Als „Waldmensch“ geisterte Milan P. (49) im Jahr 2011 durch die Medien. Der Slowake hatte in Ober- und Niederösterreich mehrere Pensionisten in ihren Häusern überfallen und gefesselt. Zwischendurch hauste er im Wald – bis er im Dezember 2011 bei einer Großfahndung gefasst wurde. „Ihm ist alles zuzutrauen“, erklärten die Ermittler. Er galt als hochgradig gefährlich. Jetzt ist Milan P. wieder in Freiheit – der Insasse der Justizanstalt Göllersdorf (für geistig abnorme Rechtsbrecher, Anm.) türmte am 3. Juni bei einem Ausgang in Wien.

Zur Therapie gehören auch „sozialtherapeutische Ausgänge“. Und bei einem solchen begleiteten Ausgang türmte Milan P.. „Während der Bahnfahrt nach Wien“, sagt Christian Timm, stellvertretender Leiter der Vollzugsdirektion. „In einer Station.“

Untergetaucht

Es habe sich um den sechsten begleiteten Ausgang von Milan P. gehandelt. „Aus unserer Sicht war nicht damit zu rechnen, dass er flüchtet“, erklärt Timm. Wieso die Justiz dieser Meinung ist, bleibt fraglich. Denn der 49-Jährige war schon einmal aus der Anstalt Mauer entwischt und im Wald untergetaucht.

Kurz darauf überfiel er eine 76-jährige Pensionistin in ihrem Haus im Bezirk Rohrbach, OÖ. Er beraubte die Seniorin und fesselte sie ans Bett. Dann wanderte Milan P. weiter nach NÖ. In Hollenstein, Bezirk Gmünd, drang er in das abgelegene Haus eines betagten Ehepaares ein. Als das Paar nach Hause kam, briet sich der Gesuchte gerade ein Stück Fleisch. Dann musste die Hausherrin Eier für den hungrigen Räuber zubereiten, ehe der das Paar ans Bett fesselte. Wenige Tage später tauchte er in Gradnitz bei Zwettl auf, schlug die 50-jährige Hausbewohnerin und ließ sie gefesselt zurück.

Nun befürchten Ermittler, dass P. wieder betagte Opfer überfällt. Die Polizei ersucht um Vorsicht und rät davon ab, sich dem Mann in den Weg zu stellen. Er ist 1,70 Meter groß, trägt zeitweise Vollbart und hat eine Narbe auf der Brust. Hinweise: 059133/30-3333.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.