Alex Scheurer in seinem Lieblingslokal Flatschers

© Kurier/Juerg Christandl

Steak-Lokal
10/02/2016

Treffpunkt Wien: "Der beste Burger – da lüg’ ich nicht"

Beruflich muss Moderator Alex Scheurer gerade viel lügen. Dass er gern ins Flatschers geht, ist nicht geflunkert.

von Anna-Maria Bauer, Jürg Christandl

Alex Scheurer isst eigentlich kaum Fleisch. Sein Lieblingslokal ist dennoch ein Steak-Restaurant. Eines, in dem es nicht nur die besten Burger der Stadt gibt, sondern mit dem er ganz besondere Erinnerungen verbindet – sagt er zumindest. Im Flatschers in der Kaiserstraße habe der Puls4-Moderator nämlich seine Freundin kennengelernt; seine Eltern hätten sich hier getrennt und einmal habe er einem Menschen mit dem Heimlich-Manöver das Leben gerettet.

Das könnte allerdings auch alles geflunkert sein. Denn Lügen gehört für Scheurer derzeit zum Beruf.

Vergangene Woche startete das neue Comedy-Format "Lügen erlaubt" auf Puls4. Dabei tischt er mit Christoph Fälbl den Zusehern skurrile Geschichten auf, die es als wahr oder gelogen zu enttarnen gilt.

Woraus wurde der Nordturm des Stephansdoms gebaut, lautet dabei etwa eine Frage – aus Salz oder Wein?

Bier statt Wein

Auf Wein hat Scheurer gerade nicht so viel Gusto, lieber hätte er ein erfrischendes Bier und dieses wird ihm auch gerade serviert – zusammen mit dem DC Burger.

Bestehend aus Fleisch vom Lavasteingrill, gebratenem Speck, doppeltem Käse und "Flatschers Secret Burger Dip" ist das sein Favorit. Denn dass es hier die besten Burger gebe, dass "stimmt jetzt aber wirklich."

Lügen, erzählt Scheurer, während er ein Pommes probiert, habe er immer schon gut können, weil er dabei nie lachen müsse. Das habe sich bereits bei der Comedy-Serie "Echt fett" als äußerst dienlich erwiesen. "Es hilft mir, wenn ich den anderen leiden sehe." Dann könne er gut in seiner Rolle bleiben. Ein schlechtes Gewissen habe er dabei nicht. "Ich freue mich ja auf den erlösenden Moment. Natürlich", räumt Scheurer ein, "manche Freundschaften zerbrechen daran..." Dem Schalk in seinen Augen nach zu urteilen, könnte das aber wieder gelogen sein.

Schulzeit

Lokalchef Andreas Flatscher kennt Scheurer seit seiner Unterstufen-Schulzeit am Salzburger Gymnasium. In der vierten Klasse trennten sich die Wege. Als sich beide Jahre später in Wien wieder über den Weg liefen, war Scheurer Radiomoderator und Flatscher hatte sein erstes Lokal, die Wäscherei in der Josefstadt.

Die Wäscherei hat Flatscher mittlerweile abgegeben – dafür konzentriert er sich voll und ganz auf die Kaiserstraße. Vor sieben Jahren eröffnete er in der Nummer 113–115 das "Flatschers", ein Steak-Lokal mit eleganter Einrichtung und dunkler Holztheke, mit Fleisch aus den USA und Brötchen aus Retz. Fünf Jahre später und drei Türen weiter eröffnete der Gastronom das "Flatschers Bistrot", die kleine französische Schwester des Steak-Lokals. In diesem Restaurant liegt der Fokus neben Fleisch auch auf Meeresfrüchten.

Und weil aller guten Dinge bekanntlich drei sind, lädt er noch heuer zur dritten Lokaleröffnung in der Kaiserstraße: "Die Flotte Charlotte" werde die "Re-Analogisierung der Gastronomie". Hier werde es kein WLAN und keine vegetarischen Angebote geben, sondern Currywürste und Bier, Käsekrainer und Schaumwein sowie eine temporäre Raucherlaubnis. Ein überdachter Imbiss für den "gepflegten Absacker" eben.

Absacker wird es für Alex Scheurer in nächster Zeit weniger geben. Der 41-Jährige wird Ende des Jahres zum ersten Mal Vater. Das ist auch nicht gelogen.

Lügen erlaubt

Gemäß dem Motto „Lügen erlaubt!“ rittern die Comedians Christoph Fälbl und Alexander Scheurer dienstags ab 20.15 Uhr um die glaubwürdigere Darstellung skurriler Fakten aus den Bereichen Allgemeinwissen, Medizin, Physik, Stars und mehr auf. Allerdings ist Vorsicht geboten: Nur einer erzählt die Wahrheit – der andere lügt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.