© Markus Strohmayer

Chronik Wien
07/26/2019

Tödlicher Sturz: Baby unbemerkt auf Fensterbrett geklettert

Das Baby, das gestern aus dem Fenster fiel, verstarb noch am Unfallort. Eine Einvernahme der Eltern war bisher nicht möglich.

Der etwa zehn Monate alter Bub, der am Donnerstag in der Hagengasse in Rudolfsheim-Fünfhaus in Wien aus einem Fenster im vierten Stock stürzte, dürfte laut amtsärztlicher Einschätzung sofort tot gewesen sein.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei Wien war das Fenster aufgrund der Hitze offen gestanden. Der Bub dürfte, während seine Eltern im selben Raum schliefen, unbemerkt über die Couchlehne auf das Fensterbrett geklettert und von dort abgestürzt sein. Das am Fenster angebrachte Fliegengitter hielt der Belastung nicht stand.

Eine Befragung der geschockten Eltern - auch hinsichtlich einer aus strafrechtlicher Sicht in Betracht zu ziehenden Fahrlässigkeit - war bislang noch nicht möglich. Eine gerichtsmedizinische Obduktion wurde bei der Staatsanwaltschaft angeregt. Die Eltern werden weiterhin psychologisch betreut.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.