Symbolbild.

© novy gilbert

Chronik Wien
02/06/2022

Täter schlugen Passant in Wien ohne ersichtlichen Grund mit Vodka-Flasche

Einem 42-Jährigen wurde eine Flasche über den Kopf geschlagen. Das Opfer flüchtete schwer verletzt in das Auto eines Zeugen.

Ein 42-Jähriger ist in Wien-Favoriten in der Nacht auf Samstag ohne ersichtlichen Grund durch einen Schlag auf den Kopf mit einer Vodka-Flasche schwer verletzt worden. Der Mann war gegen 3.00 Uhr auf derTroststraße auf dem Heimweg, als er von hinten attackiert wurde. Der 42-Jährige flüchtete laut Polizei in das Auto eines jungen Mannes, der gerade zufällig vorbei fuhr und die Attacke beobachtet hatte. Der mutmaßliche Täter - ein betrunkener 27-Jähriger - wurde ausgeforscht.

Schutz im Fahrzeug angeboten

Der 20-Jährige suchte gerade einen Parkplatz, als er den 42-Jährigen davonlaufen sah. Er bot dem Türken Schutz in seinem Fahrzeug und alarmierte die Polizei. Das Opfer, das eine Rissquetschwunde erlitten hat, berichtete von drei Angreifern. Die Beamten konnten nahe des Tatorts zwei stark alkoholisierte Männer festnehmen. Ein 20-Jähriger berichtete, dass sein Bekannter zugeschlagen habe, er aber nicht wisse warum. Sein 27-jähriger Begleiter konnte sich an den Angriff nicht erinnern, weil er so betrunken gewesen sei. Bei dem dritten Verdächtigen handelte es sich um eine Zufallsbekanntschaft der beiden und er soll mit der Tat nichts zu tun haben.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare