WEGA-Chef Ernst Albrecht

© Kurier / Gerhard Deutsch

Chronik Wien
09/24/2020

Schüsse: WEGA-Einsatz nach Delogierung

Wien-Wieden: Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter läuft.

von Dominik Schreiber, Kid Möchel

Eine Delogierung eskalierte am Donnerstagnachmittag in der Johann-Strauß-Gasse in Wien-Wieden . Anrainer berichteten gegenüber dem KURIER, dass sogar Schüsse zu hören waren.

Offenbar war es zunächst in Wien-Währing zur Delogierung eines 33-jährigen Serben gekommen. Dieser war anschließend zu der Delogierungs-Firma im vierten Bezirk gefahren, um dort einen Mitarbeiter zu bedrohen. Er soll diesen mit dem Umbringen bedroht haben und auch mit der Softgun geschossen haben. Anschließend dürfte er sein Opfer mit der Waffe geschlagen haben.

Eine beherzte Kollegin ging dazwischen, woraufhin das Opfer flüchten konnte. Auch der Schütze lief anschließend davon.

Laut Polizei läuft derzeit eine Großfahndung nach dem flüchtigen (namentlich bekannten) Schützen.

Die Berufsrettung berichtet von zwei verletzten Personen mit Rissquetsch-Wunden.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.