© APA/LUKAS HUTER / LUKAS HUTER

Chronik | Wien
05/29/2019

Randalierender Staatsverweigerer in Simmering festgenommen

Anzeige: Aggressives Verhalten, Lärmerregung und Fahren ohne Füherschein. Landesamt für Verfassungsschutz ebenfalls informiert.

Weil ein 47-jähriger Mann am Dienstag in einem Blumengeschäft randalierte, wurde am Dienstagvormittag die Polizei verständigt. Da der Tatverdächtige sich nicht beruhigen ließ, nahmen die Polizisten ihm noch in dem Geschäft auf der Simmeringer Hauptstraße den Führerschein ab. 

Trotzdem wurde der Mann nur wenig später in seinem Auto beobachtet und umgehend angehalten. Der 47-Jährige war weiter uneinsichtig und verhielt sich gegenüber den Beamten äußerst aggressiv. Als er sich weigerte, aus dem Auto zu steigen, wurde die Festnahme ausgesprochen. Der Lenker musste unter Anwendung von Körperkraft aus dem Fahrzeug geholt werden.

LVT infromiert

Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass es sich um einen amtsbekannten „Staatsverweigerer“ handelt. Aus diesem Grund wurde das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT) von dem Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Er wurde angezeigt, weil er ohne Führerschein mit seinem Auto unterwegs war, wegen Lärmerregung und aggressivem Verhalten.