© Andreas Puschautz

Chronik Wien
12/11/2020

"Pizza e amore": Ein Hauch von Sizilien in Ottakring

Nino de Marco bringt süditalienischen Pizzagenuss in den diesbezüglich deutlich unterversorgten Westen Wiens.

von Andreas Puschautz

Was authentisch-italienische Pizzafreuden angeht, war Ottakring bisher nicht gerade gesegnet. Das ist auch Nino de Marco und seiner Frau Kristina aufgefallen, weswegen es seit letztem Freitag in der Ottakringer Straße, etwa auf halber Höhe zwischen Wattgasse und Vorortelinie, mit der "Pizza e amore" eine neue Anlaufstation für Liebhaberinnen und Liebhaber der belegten Teigfladen gibt.

Durch ganz Europa

Zehn Jahre ist der gebürtige Sizilianer Nino bereits pizzabackend durch Europa getingelt, bevor es ihn im Jahr 2017 nach Wien verschlug, wo er erst in der Riva und dann in der That's Amore werkte. Drei Jahre und eine Familie später war es dann Zeit für ihn, sein eigener Chef zu werden.

Das kleine Restaurant im 16. Bezirk war ein Glücksgriff, erzählt Kristina. Im Oktober hatten sie zufällig im Internet die Anzeige gesehen, das Lokal besichtigt und sofort zugeschlagen.

Die Corona-Krise kam ihnen dabei sogar entgegen: Die Provision fiel ein wenig günstiger als üblich aus und einiges von der Einrichtung konnten die Neo-Wirte gebraucht übernehmen.

Der Ofen ist alles

Nicht jedoch den heimlichen Star und offensichtlichen Stolz der de Marcos: den "Izzo Scugnizzo Napoletano", den weltweit einzigen Elektro-Pizzaofen, der von der "Associazione Verace Pizza Napoletana" für echt-neapolitanische Pizza zugelassen ist und der geschmacklich keinem Holzofen nachstehen soll.

Bevor Ninos Pizza in das Meisterwerk italienischer Ingenieurskunst kommt, ruht der Teig für mindestens 48 Stunden, das macht ihn bekömmlicher. Belegt mit eigens importierten Zutaten - nur das Gemüse kommt aus Österreich - darf die Pizza dann bei knapp 500 Grad für wenige Minuten in die Hitze.

Das Ergebnis kann sich anschließend sehen, riechen und vor allem schmecken lassen. Der hauchdünne Boden und der knusprige Rand sorgen für einen Genuss, der in dieser Ecke der Stadt bisher bestenfalls lauwarm angeliefert wurde - wenn überhaupt.

Echt neapolitanisch ist Ninos Pizza trotz des von höchster Stelle autorisierten Ofens übrigens nicht - die ist ihm nämlich ein wenig zu weich. Irgendwo zwischen Neapel und Rom liegt sein Stil, sagt der Maestro.

Schnelle Stammkundschaft

Und dieser Stil scheint anzukommen: Obwohl die "Pizza e amore" noch nicht einmal eine Woche geöffnet ist, gibt es bereits die ersten Stammkunden. "Einer war in fünf Tagen schon vier Mal da", erzählt Nino lachend.

Trotzdem: Das eigene Lokal "war und ist ein großes Risiko", erzählen die beiden, "aber wir haben das Geschäft über Jahre beobachtet und wissen, wie es läuft". Ohnehin werde auch in vielen Top-Pizzerien häufig mehr geliefert oder abgeholt als im Restaurant gegessen, damit ist auch Corona kein Problem mehr.

Kleine Karte, große Qualität

Viel Platz gibt es sowieso nicht, drei kleine Tische warten noch auf dazugehörige Stühle, das war's. Dafür gibt es neben klassischen Pizzen auch Pizze bianche (ohne Tomatensauce), Lasagne und eine kleine Auswahl an Panuozzi, den Sandwich-ähnlichen kleinen Brüdern der Pizza.

Die Vorspeisen-Auswahl umfasst neben dem obligatorischen Caprese mit Büffelmozzarella auch eine Antipasti-Platte für zwei Personen sowie herrlich knusprige Bruschette - das Brot dafür wird auch selbst hergestellt und kann auf Bestellung auch im Laib geholt werden. Ebenso wie der Pizzateig, falls man sich doch einmal zu Hause und ohne Profi-Ofen daran wagen will.

Dolci

Wer nach zwei Gängen immer noch nicht genug hat, hat auch noch hausgemachte Desserts zur Auswahl - darunter Cannoli Siciliani aus Ninos Heimat sowie ein herrlich luftiges Tiramisu, das zum Glück wirklich nichts mit dem zu tun hat, was sonst häufig unter diesem Namen ausgeliefert wird.

Über kurz oder lang soll das Angebot noch mit einer kleinen Auswahl italienischer Spezialitäten ergänzt werden. Für die Nachfrage sollte gesorgt sein.

Ohnehin: "Wir haben die Pizzeria für uns eröffnet, um für uns selbst zu arbeiten - nicht um reich zu werden", sagt Nino.

 

Pizza e amore
Ottakringer Straße 172
1160 Wien
0665/65629250
www.pizzaeamore.shop
MO-SO 11.30 - 21.30 Uhr

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.