Paketzusteller hatten mehr als genug zu tun

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien

Paketzusteller soll Frau bei Paketübergabe begrapscht haben

Die Polizei konnte den Verdächtigen ausfindig machen. Er wurde angezeigt.

01/25/2023, 01:06 PM

14 Tage suchte die Polizei nach einem Paketzusteller, der eine Kundin am 10. Jänner in der Leystraße in Wien-Brigittenau sexuell belästigt haben soll. Die Frau war zu einer Polizeiinspektion gekommen und hatte erzählt, dass sie der Zusteller bei der Paketübergabe plötzlich hochgehoben und intensiv am Gesäß begrapscht haben soll. Als sie sich wehrte, soll er von ihr abgelassen haben. 

Am Dienstag konnten die Ermittler den Mann ausfindig machen und ihn festnehmen. Das Opfer erkannte den 28-jährigen Rumänen wieder, der Mann zeigte sich geständig. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt. 

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter: 

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Paketzusteller soll Frau bei Paketübergabe begrapscht haben | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat