© APA/GEORG HOCHMUTH

Chronik Wien
12/18/2020

Neuer Radweg in Döbling beschlossen

In der Krottenbachstraße wird ein baulich getrennter Radweg errichtet.

Wie viele Wiener Straßen ist auch die Krottenbachstraße in Döbling bisher kein Vergnügen für Radfahrer. Das wird sich nun ändern: Auf Neos-Antrag wurde in der Bezisrksvertretung mit den Stimmen von SPÖ und Grünen die Erreichtung eines baulich getrennten Radwegs beschlossen. Dieser wird im im Zuge der ohnehin notwendigen Wasserleitungssanierung errichtet.

"Ich freue mich sehr, dass unsere Forderung nach einem baulich getrennten Radweg in der Krottenbachstraße nun mit den Stimmen von Neos, SPÖ und Grünen endlich umgesetzt wird. Hier entsteht ein richtiges Zukunftsprojekt für die Bürgerinnen und Bürger“, so Nandita Reisinger-Chowdhury, Klubobfrau der Döblinger Liberalen.

Auch Neos-Mobilitätssprecherin Angelika Pipal-Leixner freut sich: "Der Radweg Krottenbachstraße war mir schon als Bezirksrätin ein Herzensanliegen. Daher freue ich mich ganz besonders, dass diese für die Döblingerinnen und Döblinger so wichtige Radverbindung nun endlich umgesetzt wird und es hier bald allen Altersstufen ermöglicht wird, mit dem Fahrrad klimafreundlich mobil zu sein."

Es handelt sich um die dritte punktuelle Verbesserung der Radweginfrastruktur in dieser Woche, die auf Neos-Antrag in Bezirksvertretungen angenommen wurde. Zuvor wurde am Neubau der Antrag für einen flüssigen und querungsarmen Gürtelradweg (insbesondere im Bereich Westbahnhof) angenommen, und in Hietzing ein Radweg entlang der neu zu errichtenden Verbindungsbahn eingefordert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.