Aktion scharf auf der Wiener Donauinsel

© Kurier / KURIER/Martin Stachl

Chronik Wien
09/04/2020

Nach Unfall in Favoriten: Polizei setzt Pfefferspray ein

Eine Frau soll zuvor in einem psychischen Ausnahmezustand ein Messer gezogen haben.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten wurden am Donnerstagabend wegen eines Verkehrsunfalls mit einem Bus und einer Fußgängerin alarmiert.

Am Einsatzort in der Ettenreichgasse konnten die Beamten eine 45-jährige Frau, die sich augenscheinlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, mit einem Messer in der Hand wahrnehmen. Mehrmalige Aufforderungen das Messer fallen zu lassen, blieben erfolglos.

Schließlich konnte die Frau nach dem Einsatz des Pfeffersprays und der Abgabe von Schreckschüssen entwaffnet werden. Das Messer wurde sichergestellt. Die 45-Jährige wurde aufgrund des mutmaßlichen psychischen Ausnahmezustandes in ein Spital zur Behandlung gebracht.

Verpassen Sie keine Meldung von Polizei, Feuerwehr oder Rettung mit dem täglichen KURIER-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.