© Konstantin Auer

Mordversuch
05/17/2019

Mord in Wien: 88-Jähriger wurde erwürgt

Die Polizei ermittelt nach dem Fund der Leiche am Dienstag in alle Richtungen.

von Konstantin Auer

Am Dienstag wurde in einer Wohnung in der Jheringgasse ein 88-jähriger tot aufgefunden. Eine Bekannte hat noch den Notarzt gerufen, er konnte nurmehr den Tod feststellen.

Die Polizei hielt sich in dem Fall bisher sehr bedeckt. Wie der Mann zu Tode gekommen ist, darüber wurden keine Angaben gemacht. Auch über die näheren Umstände zur Auffindung der Leiche gab es keine genaueren Informationen. Nun bestätigt Harald Sörös, Sprecher der Wiener Polizei, dass der Mann erwürgt worden sei.

"Der Tod dürfte nicht mehr als 20 bis 30 Stunden vor dem Fund der Leiche eingetreten sein", sagt Sörös zum KURIER. Es werde derzeit nicht von einem Raubmotiv ausgegangen, da es keine Einbruchsspuren gebe.

Man wisse noch nicht, ob in der Wohnung des Mannes etwas fehle.

Motiv und Verdächtige fehlen der Polizei noch: "Wir ermitteln in alle Richtungen", sagt der Sprecher. Das Umfeld des Mannes, seine Lebensumstände, mögliche Bekannte und Verwandte werden durchleuchtet.