© APA/BARBARA GINDL

Chronik Wien
08/22/2021

Mit Baby im Kinderwagen auf Diebstour: Frau verletzte Polizisten

27-jährige Slowakin wehrte sich bei Festnahme und versetzte Beamten einen Faustschlag. Das Kind wurde der Jugendhilfe übergeben.

Zwei Diebe sind Samstagmittag geschnappt worden, nachdem sie in einem Einkaufszentrum in Wien-Leopoldstadt entwendete Hygieneartikel und Kleidungsstücke in einen Kinderwagen „umgeladen“ hatten. Die Verdächtigen - ein 33 Jahre alter Pole und eine 27-jährige Slowakin - wurden nach kurzer Flucht festgenommen, wobei die Frau einen Polizisten per Faustschlag verletzte, ehe die Handschellen klickten. Das im Kinderwagen befindliche Baby wurde der Kinder- und Jugendhilfe übergeben.

Eine Kaufhaus-Mitarbeiterin war auf den 33-Jährigen aufmerksam geworden, als dieser vor dem Gebäude Diebstahlsicherungen von einer Reihe von offenbar gerade gestohlenen Gegenständen entfernte und diese der Frau übergab. Diese verstaute sie in einem Rucksack und im Kinderwagen. Als von der Zeugin alarmierte Sicherheitsmitarbeiter das Paar anhalten wollten, flüchteten diese samt Kinderwagen in Richtung einer nahe gelegenen U-Bahn-Station.

Allerdings wurden sie laut Landespolizeidirektion von einem Zeugen verfolgt, der sie bis zum Eintreffen der Polizei in Schach hielt. Die Polizeibeamten stellten die Beute sicher, wobei diese sich zum Teil unter dem im Kinderwagen liegenden Kleinkind befand. Während der 33-Jährige, der des gewerbsmäßigen Diebstahls verdächtigt wird, sich bei der Festnahme ruhig verhielt, war die 27-Jährige laut Polizei „äußerst aggressiv“ und kaum zu bändigen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.