© LPD WIEN

Chronik Wien
08/21/2021

Streit um Frau: 19-Jähriger feuerte im Streit mit Waffe

Auseinandersetzung unter Männern eskalierte in Schwechat. Die WEGA schnappte die beiden Verdächtigen kurz darauf in Wien.

In einer mit jeder Menge Testosteron geladenen Atmosphäre ist es in der Nacht auf Samstag in Schwechat (NÖ) zu einer brenzligen Auseinandersetzung gekommen. Zwei junge Männer (17 und 19 Jahre) sollen im Zuge eines Streits um die Liebschaft einer Frau die Nerven verloren haben. Im Zuge der Auseinandersetzung mehrere Kontrahenten zückte einer der Beteiligten eine Schusswaffe und feuerte mehrmals in die Luft. Anschließend flüchtete der Schütze mit seinem Freund in Richtung Wien.

Auf Grund des bekannten Kennzeichens des Fluchtfahrzeuges begaben sich Polizisten des Stadtpolizeikommandos Wien-Fünfhaus an die Zulassungsadresse. In einer nahegelegenen Gasse konnten die Beamten das gesuchte Auto sowie die beiden verdächtigen Männer wahrnehmen. Mit Unterstützung der Sondereinheit WEGA wurde das Duo angehalten. Die Beamten fanden im Fahrzeug eine geladene Schreckschusswaffe und der 19-jährige Tatverdächtige hatte ein volles Magazin in seiner Umhängetasche. Die Waffe sowie Munition wurden sichergestellt. Bei der Befragung zeigten sich der 17- und der 19-Jährige geständig und gaben an, dass es bei der Auseinandersetzung um die Buhlschaft mit einer Frau ging. Die Polizisten sprachen gegen den 19-jährigen mutmaßlichen Schützen ein vorläufiges Waffenverbot aus.

Mit Messer bedroht

Etwa zur gleichen Zeit ist es in Wien-Landstraße am Samstag gegen 1 Uhr nachts zu einer gewaltvollen Auseinandersetzung mit einer Stichwaffe gekommen. Eine 40-jährige Frau hatte im Zuge eines Streits mit ihrem 34-jährigen Lebensgefährten, ihren Bruder (35) telefonisch zu Hilfe gerufen. Der Bruder raste daraufhin mit einem 25-jährigen Freund zu der Wohnung seiner Schwester.

Als er den aggressiven Lebensgefährten zur Rede stellte, soll dieser ein Messer gezückt und den 35-jährigen Bruder seiner Freundin damit bedroht haben. Das Opfer flüchtete und rief die Polizei. Die einschreitenden Beamten nahmen den tatverdächtigen wenig später fest. Das Messer wurde sichergestellt. In der Wohnung fand die Polizei eine Indoor-Aufzuchtanlage für Cannabis sowie über 200 Gramm Marihuana. Das Suchtmittel wurde sichergestellt. Alle Beteiligten waren stark alkoholisiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.